Weitere Gesundheitstipps

Gute Vorsätze für Ihre Gesundheit


gesundheit_verkleinern

Das 30-Tage-Konzept von Ariane de Bonvoisin

„Auch eine 1.000 Meilen lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt.“ Dieses chinesische Sprichwort ist unbestreitbar richtig und eine klassische Ermunterung bei guten Vorsätzen. Das Problem ist nur: Bei diesem 1. Schritt denken Sie unweigerlich an die bevorstehenden 999 Meilen und verlieren den Mut. Die Sozialforscherin Ariane de Bonvoisin hat herausgefunden: Wenn Menschen die ersten 4 Wochen schaffen, bleiben sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch länger dabei. Es gilt also: Sehen Sie nicht auf die 1.000 Meilen, sondern auf die ersten 30.

Verkleinern Sie Ihre Pläne

Wenn Sie Ihre Essgewohnheiten ändern wollen, erklären Sie z. B. den Februar zum fett- und süßigkeitenfreien Monat. Der Gedanke, dass Sie im März wieder alles essen dürfen, erleichtert Ihnen den Verzicht.

Fangen Sie klein an

gesundheit_fangen

Speziell bei Ess- und Fitness-Vorsätzen wird in der Regel zu hart gestartet. Vorher nie, aber ab sofort täglich 60 Minuten joggen – das ist nicht nur ungesund, sondern auch frustrierend. Schaffen Sie sanfte Übergänge. Lassen Sie (noch) keine kompletten Mahlzeiten ausfallen, sondern beschränken Sie Ihr Abendessen auf 1 Joghurt. Sonst rebelliert Ihr Körper, und Sie klinken sich zu sehr aus der Familiengemeinschaft aus.

simplify-Tipp: Wenn Sie ein „Sozial- Esser“ sind und immer kräftig zulangen, wenn andere mit bei Tisch sitzen, mimen Sie nicht den Märtyrer. Trinken Sie vor dem Essen ein großes Glas Wasser, nehmen Sie sich als Letzter und nur eine kleine Portion. Essen Sie betont langsam, kauen Sie jeden Bissen 30-mal, nehmen Sie sich nicht nach und hören Sie mit den anderen gemeinsam auf.

Schluss mit Selbstvorwürfen!

gesundheit_selbstvorwuerfen

Wenn Sie trotz guten Vorsatzes ein Stück Torte oder eine Doppelportion Braten verputzt haben, fühlen Sie sich nicht schuldig! Nehmen Sie den Kuchen mit beiden Händen als Gottesgeschenk an. Seien Sie dankbar, dass es etwas so Wunderbares wie Sahne, Schokolade oder Pilzsoße gibt.

simplify-Tipp: Wenn Sie den Kuchen oder Braten nicht als Feind betrachten, wird es Ihnen leichter fallen, ihn das nächste Mal einfach wegzulassen. Ungesünder als Cholesterin und übermäßig viele Kohlenhydrate ist eine negative Einstellung zu Ihrem Körper!

Typischer Verlauf von guten Vorsätzen

gesundheit_verlauf

1. Woche: Sie sind voller Optimismus, haben neues Wissen und neue Gefühle in Ihrem Körper. Sie benutzen gleichsam neue Muskeln und haben ein neues Schema zur Bewältigung Ihres Alltags entwickelt. Schon zeigen sich erste kleine Erfolge. Sie haben sich erfolgreich aus dem Trott und den bisherigen sozialen Zwängen befreit.

2. Woche: Sie fühlen sich gut. Die Hosen sitzen bereits ein bisschen besser, Sie halten Ihre Zeiten für Fitness und Spaziergänge ein. Ihre Pläne in Sachen Ernährung allerdings leiden ein wenig, weil die sozialen Verpflichtungen wieder wachsen.

3. Woche: Rechnen Sie mit einem Plateau, einem frustrierenden Stillstand. Sie fühlen sich schlecht und spielen mit dem Gedanken, aufzugeben. Aber jetzt ist der entscheidende Zeitpunkt zum Kämpfen. Konzentrieren Sie sich weniger auf Zahlen und Fakten, sondern vor allem auf Ihre Gefühle.

4. Woche: Sie haben es geschafft. Die schlimmste Krise haben Sie überstanden. Das Thema lautet nun: kontinuierliche Verbesserung. Fragen Sie sich: Wie kann ich mir meine neuen Gewohnheiten noch schöner, noch effizienter, noch lustvoller einrichten? Setzen Sie sich neue Ziele.

Lassen Sie sich helfen

gesundheit_helfen

Die entscheidende Zutat, um dauerhaft gute Vorsätze einzuhalten, ist die Hilfe von anderen. Das muss nicht Ihr Eheoder Lebenspartner sein, es geht auch gut mit einer Freundin, Ihrer Mutter oder einem professionellen „Personal Trainer“.Wichtig dabei: Dieser Mensch muss Ihnen sympathisch sein. Sie sollten sich in seiner Gesellschaft wohl fühlen. Ein guter Trainer ist Ihr Partner, kein Einpeitscher.

Wenn Sie noch keinen guten Vorsatz gefasst haben

Hier ist der, den Gesundheitsprofis am meisten empfehlen: Gehen. Es trainiert Ihren gesamten Körper, kostet nichts und kann überall durchgeführt werden. Tun Sie es an so vielen Tagen wie möglich. Schon 10 Minuten, 1- bis 3-mal pro Tag, sind eine große Hilfe für Ihre Gesundheit.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!