Beziehungstipps

Beziehungstipps für mehr Einfühlungsvermögen


Das Workout für Ihr Einfühlungsvermögen

Fitnessübungen fürs Herz-Kreislauf- System sind gesund. Wie schön wäre es, wenn Sie nicht nur den Muskel Ihrer Blutpumpe, sondern auch die emotionalen Fähigkeiten Ihres Herzens trainieren könnten! Unmöglich? Bisher schon. Die amerikanische Lebensberaterin Martha Beck aber hat es geschafft und – besonders für ihre männlichen Klienten – die folgenden erstaunlichen Übungen entwickelt die das Einfühlungsvermögen steigern.

Mitgefühl statt Projektion

Die Eigenschaft, die Sie hierbei stärken, heißt Empathie: sich in einen anderen einfühlen. Damit Sie aber nicht falsch trainieren, gilt es, die feine Unterscheidung zwischen Empathie und Projektion zu lernen und so ein gesundes Einfühlungsvermögen zu entwickeln.

Beispiel: Sie werden von Ihrer Frau zurechtgewiesen, bei diesem Wetter eine Mütze aufzusetzen. Sie meinen, sich in sie hineinzuversetzen, und sagen: „Du redest wie deine Mutter.“ In Wahrheit ist das aber eine Projektion, denn die Idee kommt von Ihnen: Sie kommen sich vor wie ein gemaßregeltes Kind. Eine empathische Antwort wäre: „Du machst dir Sorgen um meine Gesundheit.“ Empathie deutet und bewertet nicht, sie beobachtet nur genau die aktuellen Empfindungen des anderen. Wenn Sie empathisch reagieren, fühlen Sie nicht Ihre Verletzung („Ich bin doch kein Kind mehr!“), sondern Sie schützen sich („Du sorgst dich, das ist nett von dir. Aber ich kann für mich selbst sorgen“). Das ist anfangs schwer, aber es lässt sich üben.

Beziehungstipps - Übung 1: Geschichten sammeln

beziehungstipps_geschichten

Normalerweise hören Sie anderen Menschen zu und warten auf Pausen, in denen Sie selbst etwas sagen können. Das ist ziemlich passives Hören. Trainieren Sie 1 Woche lang, anderen Leuten nicht nur zuzuhören, sondern sie aktiv interessiert so lange zu fragen, bis sie eine kleine Begebenheit erzählen, die für sie typisch ist. Stellen Sie sich vor, Sie wären einer der Gebrüder Grimm und sammelten symbolhaltige Geschichten.

Hören Sie Lieder, Bücher und Filmdialoge ebenfalls mit Brüder-Grimm-Ohren. Sie werden merken, wie nah Sie dem Herzen eines Menschen kommen, wenn Sie nicht nur (wertend) sagen: „Tom ist ein ängstlicher junger, verliebter Mann“, sondern eine Story von ihm kennen (wie er beim 1. Treffen mit seiner Angebeteten vor lauter Aufregung 1 volles Glas Latte Macchiato in seine Aktentasche gekippt hat). Dadurch werden Sie übrigens nicht nur ein mitfühlender Mensch, sondern auch ein guter potenzieller Drehbuchautor.

Beziehungstipps - Übung 2: Methode de Niro

beziehungstipps_deniro

Robert de Niro, wohl einer der besten US-Schauspieler, erzählte einmal, dass er fortwährend die Körpersprache anderer Menschen nachahme, um sich in sie hineinzuversetzen. Folgen Sie seinem Beispiel. Imitieren Sie, während Sie mit jemandem sprechen oder ihm zuhören, dessen Gesichtsausdruck, seine Körperhaltung, seine Art zu reden, einzelne Gesten. Keine Sorge, das wirkt nicht ungezogen. Solange Sie es nicht übertreiben, wird Ihr Gegenüber es gar nicht merken, es aber unbewusst als sympathisch empfinden.

Das frappierende Ergebnis: Sie spüren dabei schon nach wenigen Minuten eine solch starke Übereinstimmung und können sich so tief in die Gedankengänge des anderen vertiefen, dass der Sie möglicherweise für einen Hellseher hält.

Beziehungstipps - Übung 3: Körpertausch

Eines Morgens im Körper eines anderen aufzuwachen – das ist ein nachdenklicher Spaß in etlichen so genannten Bodyswitch-Hollywood-Komödien. In Gedanken können Sie das auch selbst machen.Wenn Sie irgendwo unter Menschen sind (in der U-Bahn, während eines Meetings, beim Warten in einer Schlange), wählen Sie sich eine Person aus und tauschen Sie mit ihr die Gestalt. Ping – und Sie sind der unglaublich dicke bärtige Hip-Hopper in dem Trainingsanzug da drüben. Spüren Sie, wie das ist, so einen gewaltigen Körper mit sich herumzuschleppen, sich aber zugleich enorm von ihm geschützt zu fühlen. Erleben Sie den riesigen Durst und Appetit usw.

Eine Person, die Sie anfänglich abstoßend oder unsympathisch fanden, wird Ihnen dadurch bald eigenartig vertraut vorkommen. Diese Übung sollten Sie unbedingt ausprobieren, denn sie ist ein hervorragendes Heilmittel gegen Arroganz und Vorurteile. Versetzen Sie sich in wunderschöne Körper (auch des anderen Geschlechts) und unscheinbare, in starke und schwache, und entdecken Sie Ihre ungeahnte neue Gabe, das zu können.

Beziehungstipps - Übung 4: Leuchtende Liebe

beziehungstipps_leuchtend

Für die nächste Stufe der Empathie gehen Sie an einen Ort, den Sie mögen und an dem Sie ungestört allein sind. Lesen Sie mehrmals den rechts stehenden Text aus dem Neuen Testament. Stellen Sie sich vor, wie der Inhalt dieser Worte während des Lesens in Sie hineinströmt – wie flüssiges, warmes Licht, das Sie von innen strahlen lässt. Ein Glühen, das Sie still und zufrieden macht. Wenn Sie wollen, stellen Sie sich vor, dass dazu eine Melodie in Ihnen erklingt, ein schwebender Klang oder ein Rauschen von Wasser oder Wind. Genießen Sie dieses Gefühl mindestens 15 Minuten lang mit geschlossenen Augen.

Gehen Sie danach zu einem Menschen, den Sie mögen, und geben Sie ihm von dem flüssigen Licht in Ihnen ab. Stellen Sie sich vor, dass die Energie dabei noch zunimmt und in Ihnen immer mehr von dieser Liebe produziert wird.

beziehungstipps_gewinn

Den schwarzen Gürtel in Sachen Mitgefühl erwerben Sie, wenn Sie das auch mit Menschen schaffen, die Ihnen gleichgültig oder sogar unsympathisch sind. Forcieren Sie diesen Vorgang nicht, wenn er nicht von selbst kommt, und tun Sie ja nicht so, als ob.

Ihr Gewinn

Menschen, die diese Übungen gemacht haben, berichten von einem Gefühl der Verbundenheit mit allen Lebewesen und der ganzen Welt, das ihre Einsamkeit völlig verschwinden ließ. Vor allem Männer waren erstaunt, dass sie viel weniger Konflikte mit ihrer Partnerin hatten. Empathie ist eine fantastische Fähigkeit Ihres Herzens. Es wäre eine Schande, sie verkümmern zu lassen.

Das Hohelied der Liebe

Die Liebe ist

langmütig und freundlich,

die Liebe beneidet nicht,

sie prahlt nicht,

sie bläht sich nicht auf.

Sie verletzt nicht,

sie sucht nicht ihren

eigenen Vorteil,

sie lässt sich nicht erbittern,

sie rechnet das Böse nicht an.

Sie freut sich nicht über die

Ungerechtigkeit,

sie freut sich aber über die

Wahrheit.

Sie erträgt alles,

sie glaubt alles,

sie hofft alles,

sie duldet alles.

(1. Korintherbrief, Kapitel 13)


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!

simplify präsentiert:

132 wertvolle Beziehungstipps für Harmonie und Partnerschaft in der Ehe

132 wertvolle Beziehungstipps für Harmonie und Partnerschaft in der Ehe.

>> Als Geschenk oder für Ihr eigenes Glück <<

Jetzt das kleine Partnerschaftsbuch sichern!