Weitere Partnerschaftstipps

Partnerschaft: Respekt!


partnerschaft_respekt_1

So pflegen Sie diesen Grundbaustein für ein gutes Zusammenleben

Wird in vielen Partnerschaften selten ausgesprochen: „Ich liebe dich.“ Wird in den allermeisten Partnerschaften so gut wie nie gesagt: „Ich respektiere dich.“ „Respektieren“ und „Respekt“ – das sind eher sperrige Wörter, und doch ist das Gemeinte, so der Hamburger Psychologe und Paartherapeut Hartwig Hansen, wesentlich für das Glücken einer Partnerschaft. Seinem Ratgeber hierzu verdanken wir einige echte simplify-Tipps für jedes Paar.

Achten Sie die Wirklichkeit des anderen

partnerschaft_respekt_2

Gleichberechtigung in der Partnerschaft ist heute eine Selbstverständlichkeit. Und doch fällt es im Alltag oft schwer, die Sicht des Partners als gleich-gewichtig, als gleich-gültig zu akzeptieren.

simplify-Tipps: Sagen Sie (in Gedanken): „Deine Welt ist anders als meine“, wenn Sie sich an Ansichten und Gewohnheiten Ihres Partners stoßen. Für Sie mag es „ein Gebot der Vernunft“ sein, vor dem Kauf eines neuen Geräts Testberichte zu wälzen, Ihr Partner dagegen findet einen Spontankauf völlig normal. Erkennen Sie, wann sich Ihr Partner gerade in einer völlig anderen Situation befindet als Sie, obwohl Sie im selben Zimmer sind. Sie mögen gerade das Bedürfnis haben, sich zu unterhalten, während Ihr Partner in Ruhe einen hektischen Tag verarbeiten möchte (oder umgekehrt).

Geben Sie Antwort

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, gehört zu werden und Antwort zu bekommen. Keine Reaktion auf einen Kontaktversuch ist so bedrückend wie das Schweigen.

simplify-Tipps: Ziehen Sie sich nicht ins Schweigen zurück, wenn Ihr Partner „auf 180 ist“. Sagen Sie stattdessen: „Lass uns in einer halben Stunde in Ruhe darüber sprechen.“ Beenden Sie eine drückende Stille – beispielsweise dadurch, dass Sie freundlich den Namen Ihres Partners aussprechen. Zeigen Sie ihm, dass Sie Ihre Gespräche nicht als unverbindliche Plauderei empfinden, indem Sie später noch einmal auf den einen oder anderen Punkt zurückkommen: „Ich fand es gestern interessant zu hören, wie du die Wirtschaftslage beurteilst. Mir ist da noch ein Gedanke gekommen ...“

Zeigen Sie Ihre Verbundenheit

partnerschaft_respekt_3

Partnerschaft lebt nicht nur von großartigen Erlebnissen miteinander, sondern auch von vielen Kleinsteinheiten der Verbundenheit.

simplify-Tipps: Schon mit ein paar Sätzen können Sie sich „orten“, einander zeigen, wo jeder gerade steht. Sprechen Sie über die Außenwelt („Schau mal, die Osterglocken blühen bereits“), Ihre Innenwelt („Heute Nacht habe ich völlig wirres Zeug geträumt“) oder beides („Die Nachrichten bedrücken mich jeden Tag ein bisschen mehr“).

US-Forscher haben herausgefunden: Synchrones Handeln (z. B. Ruderer, die in einem Boot sitzen, Fußballfans, die die Nationalhymne singen) steigert das Gemeinschaftsgefühl und die Kooperationsbereitschaft (Psychological Science 2009). Nutzen Sie diese Erkenntnis für Ihre Beziehung: Gehen Sie Hand in Hand, machen Sie zusammen einen Tanzkurs, singen Sie miteinander.

Nehmen Sie Gefühle ernst

partnerschaft_respekt_4

Wie reagieren Sie, wenn Ihr Partner frustriert von einem Misserfolg in der Arbeit berichtet, traurig über den Tod eines Freundes ist oder über starkes Kopfweh klagt? Vielleicht können Sie nicht nachvollziehen, worüber er sich so aufregt: „Das ist doch nicht so schlimm! Nächste Woche hat dein Chef das wieder vergessen.“ Oder Sie möchten schnell trösten oder helfen, weil Ihnen das Befinden Ihres Partners sehr zu Herzen geht: „Sicher war es das Beste für ihn mit seiner schweren Krankheit.“ – „Soll ich dir eine Kopfwehtablette holen?“ Doch unabhängig von Ihrer Motivation: Solche Worte geben Ihrem Partner das Gefühl, dass Sie ihn nicht ernst nehmen.

simplify-Tipps: Antworten Sie nicht gleich, sondern ermutigen Sie Ihren Partner, mehr zu erzählen. Wenden Sie sich ihm dazu körperlich zu. Unterbrechen Sie – zumindest für einen Moment – das, was Sie gerade tun. Schauen Sie Ihren Partner an, drehen Sie Ihren Körper zu ihm, oder setzen Sie sich neben ihn aufs Sofa. Lassen Sie ihn (sich) aussprechen. Sie können die Gefühle Ihres Partners gut verstehen? Dann sagen Sie es ihm! Wenn nicht, sagen Sie innerlich zu sich selbst: „Gefühle sind Gefühle.“ Zeigen Sie Ihrem Partner mit Worten oder einer liebevollen Geste Ihre Zuneigung und Unterstützungsbereitschaft, bevor Sie ihm einen Rat geben.

Voll praktischer Anregungen: Hartwig Hansen: "Respekt – Der Schlüssel zur Partnerschaft". Verlag Klett-Cotta, Stuttgart 2008.

Autorin: Dr. Ruth Drost-Hüttl


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!