Weitere Tipps zu Sachen

Einfach sicher Autofahren


sicher_autofahren-bus

Bringen Sie Ihr Autofahrerwissen auf den neuesten Stand

Auch Verkehrsregeln werden den veränderten Bedingungen angepasst. Bei Umfragen zeigt sich, dass viele Autofahrer und -fahrerinnen gravierende Unsicherheiten zeigen - und dadurch sich und andere in Gefahr bringen. Machen Sie's besser!

An der Bushaltestelle

Fährt ein Linien- oder Schulbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an eine Haltestelle heran, dürfen Sie ihn in keinem Fall überholen.

Steht der Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an der Haltestelle, dürfen Sie nur in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren (allerhöchstens 7 km/h!). Was die wenigsten wissen: Das gilt auch für die gegenüber liegende Fahrbahn, wenn sie nicht durch einen Mittelstreifen oder eine Verkehrsinsel abgetrennt ist. simplify-Faustregel: Totale Vorsicht, wenn beim Bus beide Blinker blinken.

Wenn ein Linien- oder Schulbus an einer Haltestelle den normalen Blinker zum Herausfahren gesetzt hat, dürfen Sie auf keinen Fall mehr zum Überholen ansetzen. 

Inline-Skater

Ein verbreiteter Irrtum: Mensch auf Rollen = Auto. Das Gegenteil ist richtig: Ein Rollschuhfahrer gilt nicht einmal als Radfahrer, sondern als Fußgänger. Er darf also nur auf Gehwegen, in verkehrsberuhigten Bereichen („Spielstraßen") und in Fußgängerzonen fahren. Der Skater muss dabei erhöhte Rücksicht auf „normale" Fußgänger nehmen. Bei einem Zusammenprall wird so gut wie immer der Inline-Skater schuldig gesprochen. 

Abknickende Vorfahrt

Fast 40% der Autofahrer sind der festen Überzeugung, dass sie den Blinker nicht betätigen müssen, wenn sie auf der Vorfahrtsstraße bleiben. Kommt es zu einem Unfall, kann dieser falsche Glaube teuer werden. Seit den 60er Jahren gilt: Knickt die Vorfahrtsstraße ab (erkennbar durch die quadratische Zusatztafel unter dem Vorfahrtsschild), müssen Sie blinken. Fahren Sie geradeaus und verlassen dabei die abknickende Vorfahrtsstraße, dürfen Sie nicht blinken.

sicher_autofahren-vorfahrtsstr.

Blinkzeichen

Viele Autofahrer scheinen ihre Blinker schonen zu wollen. Das ist unnötig - die Anlage hält länger als Ihr Auto! Hier alle Situationen, in denen Sie blinken müssen:

  • beim Überholen eines anderen Fahrzeugs, wenn Sie dazu aus- und einscheren müssen,
  • beim Vorbeifahren an einem Hindernis, wenn Sie dazu aus- und einscheren müssen,
  • beim Wechsel des Fahrstreifens,
  • beim Abbiegen,
  • beim Ein- und Ausfahren, z. B. vom Fahrbahnrand oder aus einem Grundstück. 
sicher_autofahren-blinken1

Kindersitze

Leider kein Einzelfall: mangelhaft oder gar nicht gesicherte Kinder im Auto. Auch wenn die lieben Kleinen protestieren - als Fahrer oder Fahrerin sind Sie dafür verantwortlich, dass Sie Kinder gesichert befördern (auch wenn es nicht Ihre eigenen sind). Kinder bis zu 12 Jahren müssen (solange sie kleiner sind als 150 cm) in einem Kindersitz angegurtet werden. Das gilt auch im Taxi. Bei der Taxibestellung müssen Sie also eines mit Kindersitz anfordern.

Unklarheit herrscht häufig beim Thema Airbag: Ein Kleinkindersitz (in dem das Baby nach hinten guckt) darf nicht auf dem Beifahrerplatz angebracht werden, wenn der Airbag betriebsbereit ist. Bei einem normalen Kindersitz (auf dem das Kind in Fahrtrichtung sieht) ist der Airbag dagegen ein guter zusätzlicher Schutz um sicher Auto zu fahren

Abstand

Die Autobahn-Abstandsregel „halber Tacho" (bei 160 km/h also 80 m) ist nicht nur eine freundliche Empfehlung für sicheres Autofahren, sondern Gesetz. 1/4 des Tachowerts gilt als „gefährdend". Wenn Sie noch dichter auffahren, wird es empfindlich teuer: Sie erhalten Punkte in der zentrale Verkehrssünderkartei, oder es wird Ihnen sogar der Führerschein entzogen. 

Anschnallen

Leider geht die Gurtmüdigkeit um. Lassen Sie sich davon nicht anstecken. Bedenken Sie: Rund 25% aller Unfalltoten waren nicht angeschnallt!

Die sichere Fahrt in den Urlaub

Wenn Sie eine längere Autofahrt vor sich haben, lautet die wichtigste Vorbereitung: genug Schlaf! Schon 3 Stunden fehlender Schlaf (gegenüber Ihrem Normalpensum) vermindern Ihr Reaktionsvermögen und Ihre Orientierungsfähigkeit (Einschätzen von Entfernung und Geschwindigkeit) um das gleiche Maß wie der Konsum von Drogen. Mediziner raten daher dringend von Gewalttouren in den Urlaub ab, bei der die Fahrer um 2 oder 3 Uhr früh aufbrechen, um den großen Staus zu entgehen. Aufstehen zu ungewöhnlichen Zeiten ist zwangsläufig mit ungenügendem Schlaf verbunden.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!

simplify Motivationsposter

simplify Motivationsposter