Weitere Tipps zu Sachen

So finden Sie die perfekte Jeans – Passende Schnitte für verschiedene Figurtypen im Überblick


Jede Frau sollte Jeanshosen im Kleiderschrank haben, die gut sitzen und ihre Figur optimal in Szene setzen. Wir verraten Ihnen einige nützliche Tipps, mit denen Sie beim nächsten Shopping-Trip mit Sicherheit eine Hose finden, die Ihnen optimal passt!

Schnitte

  • Schlaghosen sitzen an den Oberschenkeln eng und sind unterhalb der Knie weiter geschnitten. Dadurch werden weiblichere Rundungen bestens in Szene gesetzt. Allerdings machen weit geschnittene Hosen optisch kleiner, weshalb sie idealerweise von großen Frauen mit langen Beinen getragen werden. 
  • Bootcut Jeans sind an den Oberschenkeln eng geschnitten und besitzen leicht ausgestellte Beine. Sie können von fast jedem Figurtyp getragen werden, lediglich bei breiten Hüften ist dieser Schnitt nicht unbedingt zu empfehlen.
  • Straight Cut Jeans sind körperbetont, aber eher gerade geschnitten. Daher eignen sich Hosen mit diesem Schnitt perfekt für den klassischen, typischen Casual Look.
  • Röhrenjeans verlaufen durchgehend schmal zu und betonen die Figur von der Hüfte über die Oberschenkel bis hin zu den Waden. Sie eignen sich optimal für Frauen mit schlanken Beinen, um diese perfekt in Szene zu setzen.

Leibhöhe

  • High Waist Jeans mit hohem Bund sind gerade wieder voll im Trend. Sie eignen sich optimal für Damen, die an Ihrem Bauch und an der Hüfte ein paar Pfunde kaschieren möchten.
  • Low Waist Jeans sitzen tief und verleihen Ihrer Trägerin einen lässigen, jungen und sexy Look. Bei flachem Bauch dürfen sie bedenkenlos getragen werden, andernfalls sollte man lieber die Finger davon lassen.
  • Regular Rise Jeans besitzen einen Bund, der mittig sitzt. Dadurch sind sie bei jeder Gelegenheit eine passende Wahl.

7 Tipps, wie Sie in Jeans schlanker wirken 

1. Farbe: Helle Jeanshosen lassen ihre Trägerin breiter wirken, während dunkle Farben schlanker machen.

2. Waschung: Wenn Sie möchten, dass Ihre Oberschenkel schmaler wirken, greifen Sie am besten zu einem Modell mit einer etwas helleren, senkrechten Waschung in der Beinmitte bis maximal zum Knie, während die Innen- und Außenseite der Hosenbeine dunkel sind.

3. Effekte: Kaufen Sie lieber kein Modell mit eingewaschenen Sitzfalten. Das sieht zwar cool aus und liegt im Trend, allerdings machen die waagerechten Linien breiter.

4. Passform: Achten Sie darauf, dass Ihnen Ihre neue Jeans gut passt und nicht zu eng sitzt. Andernfalls läuft die Seitennaht schnell in Kurven und betont Ihre Rundungen zusätzlich.

5. Schnitt: Figurschmeichelnd sind Jeanshosen, die nach der breitesten Stelle nur langsam wieder schmaler werden.

6. Taschen: Einen schönen Po machen Jeans-Taschen, die gerade auf der Po-Mitte sitzen. Schräg nach unten oder nach außen verlaufende Taschen lassen Hüfte und Po automatisch breiter wirken.

7. Länge: Je weiter das Hosenbein geschnitten ist, desto länger sollte die Hose geschnitten sein. Je schmaler das Bein jedoch verläuft, desto höher darf auch der Saum sein.

Fazit

Bevor Sie sich eine neue Jeans kaufen, sollten Sie sich grundsätzlich überlegen, wo Sie sie überwiegend tragen – sei es im Büro, in der Freizeit oder abends zum Weggehen. Anhand dessen können Sie entscheiden, ob Ihre neue Hose tendenziell eher bequem oder beispielsweise besonders stylish mit einem Hauch von Glamour sein soll. Hier können Sie sich von verschiedenen Jeans-Modellen inspirieren lassen und sich tolle Anregungen dazu holen, was Ihrem Geschmack entspricht.

 

 


zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!

simplify Motivationsposter

simplify Motivationsposter