Weitere Tipps zu Sachen

Umzugstipps für den einfachen Umzug in Ihr neues Zuhause


umzugstipps_u-tag

 

Mit diesen Umzugstipps sparen Sie Zeit und Nerven

Sehen Sie einen Umzug als simplify-Chance: Trennen Sie sich spätestens in den 4 Wochen vor dem Umzug von möglichst vielen Dingen. Das ist eine simplify-Taktik, die auch sonst beim Ausmisten hervorragend klappt: Ist es mir so viel wert, dass ich es beim Umzug mit einpacken würde? Sehen Sie den Umzug als Chance, Ihr Leben radikal zu vereinfachen, indem Sie überflüssigen Ballast abwerfen dürfen. Auch wenn Sie wenig besitzen, macht es Sinn, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Hier weitere simplify-Umzugstipps:

 

umzugstipps_kiste

Der Kniff mit dem Bestimmungsort

Geben Sie jedem Raum in der neuen Wohnung einen klaren Namen: Diele, Küche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Kinderzimmer mit 2 Fenstern, Kinderzimmer mit 1 Fenster, Schlafzimmer, Bad. Denken Sie auch an die möglichen Nebenräume wie Keller, Speicher, Gartenhaus oder Garage, die nicht auf dem Plan zu sehen sind.

Schreiben Sie auf jeden fertig gepackten Umzugskarton den Bestimmungsort. So kann er in der neuen Wohnung sofort in den richtigen Raum gebracht werden, ohne dass Sie dabeistehen und Anweisungen geben müssen. Schreiben Sie sicherheitshalber die Namen der Zimmer zusätzlich auf Zetteln an die Türen.

Zeichnen Sie auf einem Grundriss die neuen Standorte der großen Möbelstücke ein und definieren Sie diese kurz (blaues Sofa, Buchenholztisch, 1-türiger Schrank mit Kugelfüßen, Messingstehleuchte). Eine Kopie dieses Plans geben Sie Ihrer Umzugsfirma.

Was Packer brauchen

Stellen Sie ausreichend Mineralwasser (kein Bier!) für die Packer bereit. Wenn Sie ihnen eine Brotzeit anbieten, verbessert das die Atmosphäre zusätzlich.

umzugstipps_sort

Profis lassen Profis packen

Wenn Sie eine Firma beauftragen, sollten Sie den Profis auch das Packen überlassen. Nur dann sind Ihre Sachen während des Umzugs voll versichert. Das lohnt sich besonders bei wertvollem Geschirr und anderen zerbrechlichen Gegenständen.

So überleben Ihre Pflanzen

Topfpflanzen sind beim Umzug besonders gefährdet (Hitze, Erfrierungen, Abknicken durch Umkippen). Fragen Sie besonders im Winter Ihre Firma nach sicherem Pflanzenschutz. Sie selbst können Ihre Pflanzen mit viel Zeitungspapier schützen. Pflanzen kommen als Letztes in den Laster und als Erstes wieder raus.

Was Sie nicht aus der Hand geben sollten

Retten Sie vor dem Packen die wichtigsten Papiere und Unterlagen (Adressbuch, Notebook, behördenrelevante Ausweise, die neuen Wohnungsschlüssel!, Stadtplan) in einen eigenen Koffer, den Sie als Handgepäck mitnehmen. Eine Taschenlampe, eine Bauleuchte (Glühbirne im Gitterkorb mit langem Netzkabel) und ein paar Kerzen samt Streichhölzern sind nützliche Nothelfer, bevor alle Lampen montiert sind.

So überstehen Kinder einen Umzug

Packen Sie für jedes Kind eine "Robinson"-Kiste mit allem, was es die ersten Tage zum Überleben in der neuen Umgebung braucht – als ob Sie 3 Tage mit ihnen verreisen wollten: das liebste Kuscheltier, frische Bettwäsche oder Schlafsack, Kassettenrecorder, ein neues Buch, Spielsachen, Kleider zum Wechseln. Richten Sie (besonders bei kleinen Kindern) die Kinderzimmer zuerst ein. Danach haben Sie mehr Ruhe für die übrigen Räume.

Ende gut, alles gut

Geben Sie jedem Möbelpacker ein Trinkgeld und bedanken Sie sich persönlich. Pro Arbeitstag und Arbeiter sind 5 bis 10 EUR angemessen.

Nehmen Sie, sobald die Packer und Helfer gegangen sind, ein entspannendes Schaumbad. Damit signalisieren Sie Ihrem Unbewussten, dass Sie in den neuen 4 Wänden mehr Gelassenheit üben wollen.

Noch besser: ein guter Anfang

Weihen Sie Ihre neue Wohnung mit einem Ritual ein, das für Sie einen guten Neubeginn bedeutet: Kaufen Sie frische Blumen, stellen Sie in jedem Raum eine Duftkerze auf und erfüllen Sie die Zimmer bei einem "Begrüßungsgang" mit Leben (oder, wenn Sie möchten, mit Musik und Gesang). Sprechen Sie einen Segen oder ein Gebet an der Eingangstür. Formulieren Sie dabei Ihre guten Wünsche für das Leben in den neuen 4 Wänden. Lassen Sie bei allem auch die Kinder mitmachen, das hilft beim Eingewöhnen.

umzugstipps_neu

Wie Sie gute Nachbarn bekommen

Bringen Sie sofort Ihren Namen an Klingeltafel und Wohnungstüre an, notfalls mit einem Provisorium.

Stellen Sie sich möglichst innerhalb der 1. Woche bei Ihren neuen Nachbarn vor. Sagen Sie Ihren Namen, woher Sie kommen, wer mit in die Wohnung zieht und was Sie beruflich machen (letzteres muss nicht ins Detail gehen). Das befriedigt die Neugier und verschafft Ihnen die Sympathie der "Alteingesessenen". Grüßen Sie jeden im neuen Haus oder in der neuen Nachbarschaft. 


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!

simplify Motivationsposter

simplify Motivationsposter