Persönlichkeitsentwicklung

Persönlichkeitsentwicklung: Werden Sie ein Possibilitarist!


persoenlichkeitsentwicklung_alltag

Optimist? Pessimist? Realist? Schluss mit den falschen Alternativen!

Der eine sieht immer schwarz. Negative Nachrichten gibt es ja genug. Der andere sieht lieber durch die rosarote Brille: „So schlimm wird es schon nicht werden.“ Bewertet man beide Einschätzungen rückwirkend, wird meist klar: Recht gehabt hat keiner. Die großen Katastrophenszenarien der 80er Jahre sind ebenso ausgeblieben wie die Prophezeiungen einer glücklichen Hightech-Zukunft ohne Hunger und Kriege. Norman Vincent Peale hat schon in der Mitte des letzten Jahrhunderts eine bemerkenswerte Alternative zur optimistischen, pessimistischen oder realistischen Sichtweise für die Persönlichkeitsentwicklung entwickelt: den Possibilitaristen, zu Deutsch etwa „Möglichkeitsseher“.

Erweitern Sie Ihre inneren Bilder

Lassen Sie sich nicht einengen durch die Vorstellungen und Befürchtungen, die Sie und andere von der Zukunft entwickeln. Gewöhnen Sie sich an, zu allen Gedanken, die in Ihnen aufsteigen, Alternativen zu entwickeln.

Become a possibilitarian

persoenlichkeitsentwicklung_become

No matter how dark things seem to be or actually are, raise your sights and see possibilities – always see them, for they’re always there.

 Werden Sie ein Possibilitarist. Ganz gleich, wie trüb die Dinge aussehen oder wirklich sind, heben Sie Ihren Blick und sehen Sie die Möglichkeiten – tun Sie das immer, denn auch Möglichkeiten gibt es immer.

Norman Vincent Peale

Halten Sie das Unglück von sich fern

persoenlichkeitsentwicklung_unglueck

Wenn Sie einen Fehler gemacht haben, befürchten Sie in der Regel schlimme Folgen. Denken Sie an die 4. Bitte des Jabez-Gebets: „Halte Schmerz und Unglück von mir fern.“ Vertrauen Sie dem Unglück nicht mehr als dem Glück. Es gibt für jede Notlage eine Rettung, für jedes Unglück einen Spezialisten, für jede Krankheit einen Arzt. Das bedeutet nicht, dass Sie nicht auch einmal wirklich Schmerzen erleiden müssen. Aber genauso groß ist die Chance, dass Sie einmal riesiges Glück haben können.

Diskutieren Sie im Mehrweg-Stil

persoenlichkeitsentwicklung_diskutieren

Bei Auseinandersetzungen, ob in der Ehe, im Beruf, in der Politik oder sonst wo, entsteht Streit stets durch das Aufeinanderprallen zweier Alternativen: Meinung steht gegen Meinung. Der Possibilitarist denkt sich: Vielleicht hat ja keiner von beiden Recht. Weichen Sie das konfrontative Muster dadurch auf, dass Sie nicht eine, sondern mindestens 2 andere Meinungen oder Möglichkeiten entwickeln. Damit befreien Sie sich aus der Schlinge der eigenen Gedanken. Sie machen damit deutlich, dass die Zukunft immer vielfältiger und überraschender sein wird als alle unsere Vorstellungen.

Trainieren Sie mit Spielfilmen

persoenlichkeitsentwicklung_trainieren

Das macht besonders Spaß zu zweit: Sehen Sie sich auf Video einen Film an, den keiner von Ihnen beiden kennt. Stoppen Sie nach etwa 2/3 der Laufzeit und überlegen Sie gemeinsam, wie die Handlung weitergehen könnte. Bedenken Sie: Jedes Ihrer „Drehbücher“ könnte ebenso gut verfilmt werden wie das Originalskript. Der Schluss des Films, den Sie sich dann gemeinsam ansehen, ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Filme, mit denen Sie das Erdenken von Alternativen ohne Stoppen der Kassette üben können: Lola rennt und alle 3 Teile von Zurück in die Zukunft. Eine unschätzbar wertvolle Übung für Ihr Unterbewusstsein: Nichts muss so sein, wie es erscheint!

Ent-trotten Sie Ihren Alltag

persoenlichkeitsentwicklung_alltag

Durchbrechen Sie Ihre eigenen Routinen. Setzen Sie sich beim Essen zu Hause auf einen anderen Platz als sonst. Fahren Sie auf einem neuen Weg (oder mit einem anderen Verkehrsmittel) zur Arbeit. Stellen Sie Ihren Arbeitsplatz um, verrutschen Sie Ihren Schreibtisch. Tauschen Sie Zimmer in Ihrer Wohnung. Abonnieren Sie eine andere Tageszeitung, oder stellen Sie um auf ein anderes Medium. Bleiben Sie geistig beweglich! Der Lohn: Sie altern langsamer, das Leben erscheint Ihnen reichhaltiger, Ihre sozialen Beziehungen verbessern sich – denn mit einem Possibilitaristen ist es einfach weniger langweilig.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel