Persönlichkeitsentwicklung

simplify-Vorbilder: Die ALDI-Story


vorbilder_aldi_erdbeer

Eine Erfolgsgeschichte, die auf konsequenter Vereinfachung beruht

Eine Anmerkung vorweg: Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2000. Die Situation bei ALDI  hat sich weiterentwickelt. Und trotzdem finden sich gerade in diesem Artikel zeitlose und wertvolle Vereinfachungsprinzipien wieder. 

Das Motto der Gebrüder Albrecht, Gründer der beiden ALDI-Organisationen Nord und Süd, lautet "Nichts einfacher als das". Seit 1950 vereinfachten sie konsequent das Warenangebot, die Ladeneinrichtung und die betriebliche Kalkulation: Artikel, die bedienungsintensiv sind (z. B. lose Wurstwaren) oder sich nicht schnell genug umschlagen, wurden aus dem Sortiment gestrichen. Das bedeutet auch eine Vereinfachung für den Kunden, der nicht zwischen verschiedenen Marken auswählen muss. Dadurch wurde ALDI – in den 1980er-Jahren als "Arme-Leute-Discounter" verspottet – inzwischen zum In-Shop für Anhänger einer Kultur der Reduktion. Die Albrechts ließen sich in ihrem Konzept durch nichts beirren, weder durch das Aufblühen prächtiger Supermärkte noch durch die Luxuswelle im Verhalten der deutschen Verbraucher. So wurden sie zu Europas größter Lebensmittelkette, von Fachleuten "als der größte handelspolitische Markenerfolg der westlichen Welt" gerühmt.

Die hier beschriebenen ALDI-Grundsätze eignen sich auch als Vorbilder und Leitlinien für Ihr persönliches simplify-Programm.

Mehr sein als scheinen

Genaue Unternehmenszahlen gibt die ALDI-Gruppe nicht bekannt. Die Geheimnistuerei war für den Aufstieg von ALDI entscheidend, denn lange wurde der Neueinsteiger von den großen Einzelhandelsgruppen völlig unterschätzt. Als die Marktmacht von ALDI offensichtlich wurde und der Wettbewerb an Gegenstrategien arbeitete, war ALDIs Vorsprung nicht mehr einzuholen.

Machen Sie’s wie ALDI: Überlegen Sie sich gut, an wen Sie Einzelheiten über sich und Ihre Arbeit weitergeben.

vorbilder_aldi_dumm

Nicht zu viel Informationen

Vom deutschen Physik-Nobelpreisträger Gerd Binnig stammt der Satz: Wer viele Daten erhebt und sich mit Wissen vollstopft, kann zwar die Vergangenheit gut verstehen, aber kaum Neues schaffen. 

Im Handel werden unendliche Datenmengen gesammelt, Verkaufsstatistiken aufgestellt und Formeln zur Rentabilität entwickelt. ALDI hat das stets abgelehnt, und ALDI Süd hat bis heute kein Warenwirtschaftssystem – anhand der Kassenabrechnung weiß man also nicht, welche Artikel verkauft wurden. Die Nachschubbestellung erfolgt einfach durch optische Kontrolle: Wo was weg ist, muss wieder was hin.

Machen Sie’s wie ALDI: Wenn Sie Entscheidungen treffen müssen, verlassen Sie sich auf Ihre Intuition.

Keine Hintergedanken

Man hat immer wieder vermutet, dass hinter den einfachen Regalen und der spartanischen Ladenausstattung ein gerissenes Konzept steht. Ex-ALDI-Manager Dieter Brandes kann darüber nur lächeln. Die Regale sind einfach für schnelles Beladen optimiert, wobei grundsätzlich nichts "eingeräumt" oder schön "präsentiert" wird, sondern der Kunde sich direkt aus der Umverpackung bedienen muss. Ladengröße und Gangbreite richten sich allein nach praktischen Gesichtspunkten, damit die Paletten leicht transportiert werden können. Kühlregale gab es bei ALDI erst, als schnell befüllbare Systeme auf den Markt kamen.

Machen Sie’s wie ALDI: Wählen Sie die einfachste, praktischste Lösung, und kümmern Sie sich nicht um die Kommentare der Umgebung.

Teile und herrsche

Als sich 1960 abzeichnete, dass die beiden Albrecht-Brüder in Details unterschiedlicher Meinung waren, wurde das Unternehmen aufgeteilt. Reibungsverluste wurden vermieden; alle Energie konnte in den gemeinsamen Aufstieg fließen.

Machen Sie’s wie ALDI: Verschwenden Sie nicht Ihre gesamte Energie, um überall die absolute Harmonie herzustellen. Bilden Sie lieber motivierte kleine Arbeitsgruppen, Profit-Center, Ein-Mann-Teams.

Delegieren und kontrollieren

Noch ein ALDI-Prinzip: So viel wie möglich delegieren, aber alle delegierten Aufgaben kontrollieren. ALDI war einer der ersten, der Detektive, Beobachtungsgänge und versteckte Spiegel einsetzte, um den Ladendiebstahl einzudämmen. Wenn ein Handwerker in einer ALDI-Filiale arbeitet, muss er die geleisteten Stunden auf einem ALDI-eigenen Formular vom Filialleiter abzeichnen lassen. Durch solche einfachen, aber effizienten Kontrollsysteme kommen potenzielle Betrüger gar nicht erst in Versuchung. Mit Lieferanten wird hart verhandelt, aber es wird kein Unternehmen in den Ruin getrieben. Man kann als ALDI-Zulieferer bestimmt kein schnelles Geld machen, doch die langfristigen Verträge machen ALDI zu einem verlässlichen Partner.

 Machen Sie’s wie ALDI: Fragen Sie bei Aufgaben, die Sie delegiert haben, immer wieder nach, und lassen Sie sich Zwischenergebnisse vorlegen.

Realistisch bleiben

Bei ALDI gibt es keine Planzahlen, die die Gebietsleiter erreichen müssen. Die Erhebung und Kontrolle von Planzahlen erfordert Planungsabteilungen, auf die ALDI verzichten kann. Stattdessen werden die Ist-Zahlen zum Maßstab aller Beurteilungen gemacht. Es wird ständig optimiert und getestet, aber immer konkret an jedem einzelnen Artikel.

Machen Sie’s wie ALDI: Lassen Sie sich nicht auf abstrakte Ziele ein. Produzieren, bearbeiten und verkaufen Sie nur Sachen, die Sie selbst verstanden haben.

vorbilder_aldi_chef

Sich die Finger schmutzig machen

Es gibt keine Grenzen nach unten. Auch Topmanager müssen die einzelnen Läden kennen und schon mal mit einräumen. Sie sollen spüren und sehen, was am Ort des Kunden geschieht. Alle Sonderaufgaben werden von normalen Managern mitbetreut.

Machen Sie’s wie ALDI: Seien Sie sich nie zu fein für den Kontakt mit dem Kunden und Ihren sämtlichen Mitarbeitern.

Den wichtigsten Kundenwunsch erfüllen

ALDI hat niemals teure Marktforschung betrieben, sondern konsequent den obersten Kundenwunsch erkannt: gute Qualität zum günstigsten Preis. In einem seiner wenigen öffentlichen Vorträge sagte Theo Albrecht: "Wenn uns bei der Kalkulation etwas beschäftigt, dann nur, wie billig wir eine Ware verkaufen können."

Machen Sie’s wie ALDI: Machen Sie’s einfach.

Zum vertieften Weiterlesen: Dieter Brandes, "Konsequent einfach. Die ALDI-Erfolgsstory".


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!