Persönlichkeitsentwicklung

Ticks, Marotten, Schlechte Angewohnheiten


So befreien Sie sich von Ihren inneren Zwängen

Kauen Sie Fingernägel, wenn Sie nervös sind? Bohren Sie in der Nase? Oder können Sie Ihre Wohnung nur dann verlassen, wenn Sie Ihre Schuhe im Flur auf eine bestimmte Art arrangiert haben? Jeder Mensch hat Marotten. Solange Sie den Spleen haben und nicht der Spleen Sie, ist das in Ordnung. Wenn Ihr Tick aber beginnt, Sie vom wirklich Wichtigen abzulenken oder gar das Verhältnis zu Ihren Mitmenschen erschwert, sollten Sie etwas dagegen unternehmen. Hier ein paar erprobte Tipps.

1. Die Wirklichkeit sehen

Weshalb stört Ihre sonderliche Angewohnheit? Führt sie zu körperlichen Schmerzen? Beeinträchtigt sie Ihr Aussehen (zerkaute Nagelkuppen, Kratzwunden)? Stört Sie das Gefühl, sich nicht unter Kontrolle zu haben? Je klarer Sie wissen, woher Ihr Unmut kommt, desto gezielter können Sie dagegen vorgehen.
simplify-Rat: Schreiben Sie den „wirklich wahren Satz“ über Ihren Tick auf. Beispiele: „Wenn ich meinen Daumennagel weiter beknabbere, bekomme ich eine schmerzhafte Nagelbettentzündung.“ – „Mein Faible für übertrieben kurze Röcke macht mich in meinem Alter in den Augen anderer eigentlich zu einer Witzfigur.“

2. Die Situation entdecken

In welchem Zusammenhang taucht Ihr Tick auf und macht Ihnen zu schaffen? Die wenigsten Leute haben ständig damit zu kämpfen. Macht es einen Unterschied, ob Sie unter fremden oder vertrauten Personen sind, oder allein? Gibt es einen Ort, an dem Sie keine Beschwerden haben? Oder einen, an dem es besonders schlimm ist? Ist Ihr Tick von Ihrer Tagesform abhängig? Oft lässt sich mit einer kleiner Veränderung der auslösenden Situation der Tick schon besiegen.
simplify-Rat: Viele Menschen haben beispielsweise PC-Marotten entwickelt, kleine Spielchen oder endlose Surf-Ausflüge. Das Gegenmittel heißt dann: PC-freie Zeiten in den Arbeitsalltag einbauen. Wenn das Ding nicht läuft, kann es nicht verlocken!

3. Auf den Grund gehen

Wenn Sie die typischen Situationen kennen, überlegen Sie weiter: Was ist daran so besonders? Nervöse Ticks sind oft dann am stärksten, wenn Sie sich unter Druck fühlen. Fragen Sie sich: Was müsste anders sein, damit ich gelassener werde?
simplify-Rat: Betrachten Sie Ihren Tick als etwas Wertvolles, denn er ist ein wichtiger Indikator für Konstellationen, die Ihnen nicht gut tun. Wenn Ihr Tick etwa immer am Arbeitsplatz auftaucht, ist das vielleicht ein Zeichen dafür, dass Sie in Ihrem Unternehmen falsch eingesetzt sind.

4. Alternativen entwickeln

Welche Möglichkeiten außer Ihrem Tick haben Sie, um die Spannungen in Ihrem Körper abzubauen? Oft hilft es schon, wenn Sie sich nur räkeln, aufstehen, ein paar Schritte laufen, aus dem Fenster blicken oder bewusst tief und langsam atmen. Um die Gesichtsmuskulatur aufzulockern, können Sie Kaugummi kauen.
simplify-Rat: Entwickeln Sie einen „Gegentick“. Wenn Sie herausgefunden haben, dass Sie in peinlichen Situationen in der Nase herumpuhlen (die dadurch noch peinlicher werden), gewöhnen Sie sich an, in solchen Lagen die Hände zu falten und eine Mini-Meditation durchzuführen: „Noch bin ich nervös, aber ich atme jetzt Ruhe ein.“

5. Kleine Schritte gehen

Nehmen Sie sich Ihren Tick nicht als Ganzes vor, sondern in kleinen Etappen. Setzen Sie sich keine übertrieben hohen Ziele („Ab heute nie wieder an den Lippen beißen“), sondern durchbrechen Sie Ihre Routine Schritt für Schritt.
simplify-Tipp: Frönen Sie Ihrem Tick nicht mehr nebenbei, sondern widmen Sie ihm, wenn er denn kommt, volle Aufmerksamkeit. Schon nach kurzer Zeit wird Ihnen die Freude daran vergehen. 2. Methode: Setzen Sie sich räumliche oder zeitliche Freizonen. Beispiel: „Wenn ich auf dieser Couch sitze, kratze ich mich nicht am Kopf.“

6. Nähe suchen

Sprechen Sie mit Menschen Ihres Vertrauens über Ihr Vorhaben und bitten Sie um deren Unterstützung. Allein das Reden darüber macht Ihren Plan verbindlicher und gibt Ihnen Klarheit darüber, was Sie wirklich wollen.
simplify-Tipp: Belohnen Sie sich, wenn Sie eine Etappe geschafft haben. Jeder noch so kleine Schritt bringt Sie näher zum Ziel.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!