Lerntypen

Lerntechniken fürs Kreativitätstraining


lerntechniken_kreativitaetstraining

So bringen Sie Ihre grauen Zellen in Schwung und bekommen zündende Ideen!

Was Sie Ihrer Mutter zum runden Geburtstag schenken sollen. Wie Sie Ihrem „Kapier ich nicht“-Kind die schwierige Matheaufgabe erklären. Ob Sie sich für oder gegen eine Knieoperation, für oder gegen das „Goldener Handschlag“- Angebot Ihres Arbeitgebers entscheiden sollen. Woher Sie das Geld für die Autoreparatur nehmen sollen. Wie Sie Ihrem Chef beibringen, dass seine Projektidee nicht funktioniert. Jeder kennt das: Das Hirn ist leer, oder die Gedanken drehen sich ergebnislos im Kreis. So bringen Sie Bewegung in Ihre Gedanken und denken beim Brainstorming kreativ in neue Richtungen.

Bewegen Sie sich selbst

Oft genügt schon ein Spaziergang um den Block oder eine kurze Radfahrt, um durch körperliche Bewegung auch die Gedanken wieder in Bewegung zu setzen. Auch dann, wenn Sie in dieser Zeit an etwas ganz anderes denken! Nutzen Sie in der Arbeit einen Anlass zu einem Gang innerhalb des Gebäudes: Bringen Sie beispielsweise einem Kollegen im anderen Stockwerk etwas vorbei, oder holen Sie für die Besprechung noch weitere Unterlagen.

Planen Sie bei Meetings ein, dass sich alle Teilnehmer zwischendurch mal in Gang setzen. Gehen Sie gemeinsam in die Kantine, statt aus Zeitspargründen im Besprechungsraum belegte Brötchen zu verzehren. Begeben Sie sich zwischendurch zu einem Vor-Ort-Termin – z. B. auf den Pausenhof, wenn Sie im Lehrerkollegium über Aggressionsabbau sprechen.

Trinken Sie genug

Damit Gedanken in Fluss kommen, braucht das Gehirn Wasser. Anders als der übrige Körper meldet es sein Durstgefühl aber nicht. Wenn Sie sich länger in einem Raum aufhalten, stellen Sie sich als Erstes Wasser zum Trinken bereit. Ansprechend fürs Auge: eine gefüllte Wasserkaraffe samt Glas. Wenn Sie geistig feststecken, trinken Sie ein großes Glas.

Schaffen Sie Platz für viele Ideen

Anders als bei Ihrer To-do-Liste, für die Sie ein kleines Blatt nutzen sollten, um den Tag nicht zu überfrachten, sollten Sie Ihren Gedanken für ein kreatives Brainstorming möglichst viel Raum zur Verfügung stellen. Legen Sie sich dafür DIN-A3-Blätter zu. Haben Sie auf Ihrem (Schreib-)Tisch nicht genug Platz dafür, verschaffen Sie sich erst einmal dort einen Freiraum. Alternativ legen Sie sich einen hohen Stapel von Karteikarten zurecht. Nehmen Sie sich vor, das DIN-A3-Blatt bzw. den kompletten Kartenstapel innerhalb einer bestimmten Zeit mit Ideen zu füllen.

Vielen Menschen fällt es schwer, auf „Masse“ statt auf „Klasse“ zu setzen. Stellen Sie sich dazu vor, Sie seien ein Goldwäscher an einem Fluss. Dabei müssen Sie zunächst immer wieder Material vom Boden des Flusses aufnehmen, um es in Ihrer Goldpfanne durch Dreh- und Schüttelbewegungen zu sortieren. Sie brauchen also die „Masse“, um darin die „Klasse“ zu entdecken.

Wollen statt müssen

Kreativität lässt sich nicht verordnen. Formulieren Sie Ihre Fragestellung so, dass Sie Lust auf die Problemlösung bekommen. Sprechen Sie davon, dass Sie Ihrem „altgedienten Auto eine Wellnesswoche gönnen wollen“, statt davon, dass „die Klapperkiste blöderweise in die Reparaturwerkstatt muss“. Stellen Sie die Geschenkesuche für Ihre Mutter unter ein Motto wie „Helenes schönster Geburtstag“ oder „Die geheimen Wünsche meiner Mutter“.

Spielen Sie verkehrte Welt

Statt Ihre schlechten Ideen oder Argumente frustriert zu verwerfen, sammeln Sie sie zunächst. Notieren Sie sich diese untereinander auf der linken Seite eines Blattes. Heißen Sie auch absurde Ideen willkommen. Was wäre beispielsweise ein ganz und gar unpassendes Geschenk für Ihre Mutter – eine Pfeife, eine Eintrittskarte für ein Popkonzert? Suchen Sie anschließend gute Alternativen für Ihre schlechten Ideen, und schreiben Sie die rechts daneben.

Autorin: Dr. Ruth Drost-Hüttl


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation