Persönlichkeitsentwicklung

Nachdenken: Der innere Papst im Gehirn


gehirn-nachdenken_3-faltig

Warum sich an Benedikt XVI. die Geister scheiden

Wird er den Zölibat abschaffen? Die Pille erlauben? Oder die Wiedervereinigung mit der Evangelischen Kirche anstreben? Als Benedikt XVI. zum Papst gewählt wurde, gab es viele verschiedene Meinungen zu ihm, und jedes Pontifikat eines neuen Papstes beginnt mit extrem unterschiedlichen Einschätzungen. Der Grund dafür liegt im Aufbau unserer Psyche: Jeder Mensch hat eine Persönlichkeit und eine innere Instanz, die diese Persönlichkeit kontrolliert. Aber im Detail funktioniert das anders als bisher angenommen.

Das 3-schichtige Gehirn

Das gängige Gehirn-Modell: Die ältesten Schichten, Reptilienhirn und limbisches System, handeln spontan und hoch emotional; der später entwickelte riesige Neokortex (Großhirn) überwacht rational diese Entscheidungen und macht uns zu vernunftbegabten Wesen. Der Psychologe Hans-Georg Häusel hält das, beruhend auf neuen Forschungsergebnissen, für gefährlich falsch. Diese Vorstellung macht uns ein ständig schlechtes Gewissen, weil wir doch „eigentlich“ erst nach intensivem nachdenken und vernünftig handeln sollten.

Revolution im Kopf

Häusel bringt es auf die Formel: „Think limbic!“ Denken Sie emotional! Die Großmacht im Gehirn ist nicht das Großhirn, sondern die beiden „unteren“ Stufen.Und auch der vermeintlich vernünftige Neokortex ist eingebunden in die vorwiegend gefühlsbestimmte Steuerung der menschlichen Psyche. Was keine Emotionen auslöst, ist für das Gehirn wertlos. Unser Bewusstsein nimmt keineswegs den obersten Platz in der Entscheidungshierarchie ein, sondern steht am Ende eines Prozesses. Am besten, so Häusel, stellt man sich das Großhirn als eine Art Regierungssprecher vor, der Entscheidungen verkündet und begründet, die längst beschlossen sind. Der Mensch tut nicht, was er will, sondern er will, was er tut.

Das 3-faltige Gehirn

 Alle 3 Schichten unseres Gehirns wirken – von Gefühlen gesteuert – zusammen und lassen sich aufteilen in 3 „limbische Instruktionen“, die gemeinsam die jedem Menschen einprogrammierten Vital-Bedürfnisse darstellen:

1. Stimulanz: Schon immer waren die besonders neugierigen und innovativen Organismen genetisch am erfolgreichsten. Die Stimulanz-Instruktion in unserem Kopf sagt uns fortwährend: Suche Neues! Vermeide Langeweile! Beweg dich! Geh Risiken ein! Flipp doch mal aus! Diese Anweisungen verschaffen uns Lustgewinn, Spaß und Lebensfreude.

2. Dominanz: Auch diese Instruktion war im Lauf der Entwicklungsgeschichte sehr erfolgreich. Sie ruft uns zu: Sei aktiv! Setze dich durch! Erweitere dein Territorium! Verdränge deine Konkurrenten! Eine Instruktion, die sich vorwiegend bei Männern findet.

3. Balance: Die 3. Kraft in unserem Gehirn ist etwa so stark wie die beiden ersten zusammen. Sie steht für den Überlebens-Instinkt, für Beharrung und Erhaltung. Sie sagt uns: Vermeide Gefahren! Baue Gewohnheiten auf und behalte sie bei! Vermeide Störungen und Unsicherheit! Vergeude keine Energie! Vor allem aber: Sie hält die beiden anderen Instruktionen für bedenklich und verwerflich. Tendenziell ist die Balance-Instruktion pessimistisch und lehnt es strikt ab, dass sich das Individuum allzu sehr entfaltet.

Der innere Papst

Diese Balance-Instruktion könnte man bezeichnen als Ihren inneren Papst. Im Zusammenspiel der 3 Instruktionen ist jeder Mensch Laie und Papst zugleich. Simultan sieht er sich als Sünder und moralische Instanz. Viele finden ihre innere Balance-Instruktion abgebildet in herausragenden Persönlichkeiten, die deren Werte repräsentieren. Die Psychologie nennt das Projektion. Als Projektionsfläche dient, was immer sich gerade im Scheinwerferkegel der öffentlichen Aufmerksamkeit befindet.Derzeit ist das der neu gewählte Papst; ein anderes Mal kann das der Bundespräsident sein, der anonyme „Staat“, der Dalai Lama, der Klassenlehrer oder der eigene Vater.

Durchschauen Sie sich!

Wer sich diesen ständigen inneren Dialog unseres Gehirns vor Augen hält, kann seine Projektionen besser verstehen: Menschen, die sich einen Papst wünschen, der die Pille und ungezügelte Erotik erlaubt, träumen von mehr Stimulanz in ihrem Leben – die sie sich selbst nicht zugestehen. Niemand würde mehr Sex haben, nur weil „es der Papst jetzt erlaubt“! Nur Ihre eigene Balance-Instruktion verhindert das. Menschen, die einen Papst wollen, der die Konfessionsgrenzen auflöst oder Priester-Ehen gestattet, haben Angst vor der Kraft ihrer eigenen Sehnsucht nach Dominanz und Vormachtstellung. Mit ihrer Projektion auf den Pontifex in Rom versuchen sie, ihre eigene innere Beharrungs-Instruktion auszutricksen.

Zu viel Balance ist lebensfeindlich

So bedrohlich Stimulanz (Sucht) und Dominanz (Aggression) im Übermaß werden können, so gefährlich ist es auch, wenn Ihr innerer Papst seine beiden Gegenspieler besiegt. Von der Gehirnentwicklung her gesehen wird die Balance-Instruktion beim älter werdenden Menschen von selbst immer stärker (der „Altersstarrsinn“). Jung bleiben heißt, den inneren Papst zu überreden, ein Auge zuzudrücken. Wenn Ihnen diese Vorstellung Angst macht, ergänzen Sie sie durch ein anderes inneres Bild: Sie können ja nachher bei Ihrem inneren Papst zur Beichte gehen ...

Appelle an die Vernunft sind nutzlos

Die wichtigste Einsicht aus diesem neuen Gehirnmodell, so Häusel: Mit „ich sollte“ und „man müsste“ ist nichts zu erreichen.Was hilft, sind Geduld, kleine Schritte, neue Gewohnheiten, vorbildliches Handeln. Und übrigens: Auch der richtige Papst wird weder die Pille noch das gemeinsame allgemeine Abendmahl erlauben. Denn er ist von Amts wegen die Person gewordene Balance- Instruktion der Rieseninstitution Katholische Kirche.

Das neueste Buch von Hans-Georg Häusel: Brain Script. Haufe Verlag, Freiburg 2004. ISBN 3-4480-6191-3. 24,80 €.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!