Spiritualität

Spiritualität: Gemeinsam Bibel lesen


spiritualitaet_bibel-teilen

Wie sich Texte in Gruppen optimal erfahren lassen

In Afrika wurde das „Bibel-Teilen“ entwickelt, damit Gläubige mit und ohne theologische Vorkenntnisse miteinander ins Gespräch über einen Text kommen und so gemeinsam Bibel lesen können. Diese Methode hat sich inzwischen weltweit erstaunlich stark verbreitet: in christlichen Hauskreisen, kirchlichen Jugendgruppen, aber auch in weltlichen Literaturtreffs. So geht’s:

1. Einladen

spiritualitaet_einladen

Werden Sie sich bewusst, dass Gott in Ihrer Mitte ist. Es ist gut, wenn einer aus der Gruppe dafür ein Gebet vorbereitet hat. In weltlichen Gruppen beginnt man mit einem Gedicht oder einem Gedanken.

2. Lesen

spiritualitaet_lesen

Jeder hat den (vorher ausgesuchten) Textabschnitt vor sich. Reihum liest jeder einen Satz laut vor. Danach ist Zeit, dass jeder still für sich noch einmal alles in Ruhe durchlesen kann.

3. Verweilen

spiritualitaet_verweilen

Jeder sucht einzelne Begriffe oder kurze Sätze aus dem Text heraus, die ihm besonders aufgefallen sind, und spricht sie laut aus. Diesmal nicht reihum, sondern in beliebiger Reihenfolge. Dazwischen legen Sie kurze Besinnungspausen ein. Nach etwa einer Viertelstunde liest einer den gesamten Text noch einmal im Zusammenhang vor.

4. Schweigen

spiritualitaet_schweigen

Werden Sie alle für 5 Minuten ganz still und lassen Sie im Schweigen Gott (oder den Autor des Textes) zu sich sprechen.

5. Austauschen

spiritualitaet_austauschen

In bunter Mischung sagt jeder, was ihn im Herzen berührt oder welches Wort ihn warum besonders angesprochen hat. Die anderen können ergänzen und darüber ins Gespräch kommen, aber ohne den Beitrag eines anderen zu kritisieren. Es darf alles zur Sprache kommen, auch ungewöhnliche Gedanken. Gibt es einen Gedanken aus dem Text, der in den kommenden Wochen für Sie ein „Wort des Lebens“ werden könnte?

6. Handeln

spiritualitaet_handeln

Sprechen Sie über die Aufgaben, die sich aufgrund des gelesenen Textes für die Gruppe und ihre einzelnen Mitglieder ergeben. Wie weit sind Sie mit früheren Aufgaben? Welche neuen Herausforderungen stellen sich? Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihrem „Wort des Lebens“ gemacht?

7. Gebet

spiritualitaet_gebet

Beten Sie miteinander. Jeder ist eingeladen, ein freies Gebet zu sprechen. Danach schließen Sie mit einem gemeinsamen Gebet (etwa dem Vaterunser) und vielleicht einem Lied, das alle auswendig können. Weltliche Gruppen schließen mit einem Gedanken oder Gedicht, das einer vorbereitet hat.

Weitere Informationen dazu finden Sie bei www.missio.com.

Autor: Tiki Küstenmacher

 

 


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!