Spiritualität

Spiritualität: Klees Engel


spiritualitaet_klees_engel

Die Engelsbilder von Paul Klee

1939, im Alter von 59 Jahren, zeichnete der Künstler Paul Klee im Schweizer Exil eine Serie von kleinen Engelsbildern. Seit 1937 litt Klee an der lebensbedrohlichen Krankheit Sklerodermie und wurde als Künstler diffamiert. Mit dem Zeichnen der Engel hat er sich in dieser Zeit der Krise und Bedrohung eine innere Freiheit geschaffen, die die Betrachter bis heute anrührt. Klee starb kurz nach der Vollendung der Engelszeichnungen im Jahr 1940.

Engel kennzeichnen die Kräfte des Menschen, die ihn zur Verwandlung antreiben. Die Energie dieser Bilder lässt sich für den Alltag nutzen. Hier ein paar der insgesamt über 40 Engelsdarstellungen mit Anregungen zum Weitermeditieren.

Unfertiger Engel

spiritualitaet_unfertiger_engel

Er hat zwar schon an mehreren Stellen Flügelspitzen ausgebildet, kann sie aber noch nicht nutzen und sich vom Boden lösen. So fühlen sich viele Menschen: Sie spüren, dass sich etwas in ihnen verändert und nach oben strebt, aber es klappt noch nicht. Der unfertige Engel will Ihnen helfen, die Unfertigkeit Ihres Lebens gelassen zu ertragen. Vor allem aber kann er Ihnen Mut machen, die bereits wachsenden Flügelspitzen der Seele zu spüren.

Schellen-Engel

spiritualitaet_schellen-engel

Er will nach rechts gehen, in die Richtung der Zukunft, aber sein amüsierter Blick geht zurück. Am äußersten linken unteren Zipfel seines Kleids baumelt eine lustig dreinblickende Schelle. Sie verwandelt das feierliche Gewand in ein Narrenkostüm, und sie könnte ein Babygesicht sein, ohne Nase, ein Gruß aus der eigenen Kinderzeit. Freuen Sie sich mit Ihrem Engel, dass Ihre Kinderzeit noch eine Spur hinterlassen hat. Sie lehrt Sie, über sich selbst zu lachen, nicht alles so schwer und sich nicht zu ernst zu nehmen, wo immer auch der Weg hinführen mag, auf den der erhobene Fuß zu gehen bereit ist.

Vergesslicher Engel

spiritualitaet_vergesslicher_engel

Er könnte auch meditierender Engel heißen, die Hände auf dem Bauch gefaltet, die Atembewegungen spürend (siehe S. 8), die Augen geschlossen, in sich versunken. Aber wieso vergesslich? Vielleicht, weil er gerade das Vergessen übt, das Loslassen der Sorgen und kreisenden Gedanken. Erleben Sie mit diesem Engel die heilsame Wirkung des Vergessens: Die Vergangenheit darf vorbei sein – und Sie sind frei!

Befruchtet

spiritualitaet_befruchtet

Auch wenn nicht ausdrücklich so genannt, ist auch dieses Bild zweifellos ein Engel. Hier kann man lange gucken und rätseln, wer wen küsst, wo der eine Engel anfängt und der andere beginnt – oder ist es überhaupt nur einer? Jedenfalls regt es die Vorstellung an, dass man von etwas Größerem inspiriert, von einer inneren Muse geküsst wird. Und am Ende entsteht etwas fröhliches Neues in einem, ausgedrückt durch das extrem reduziert gezeichnete Engelskind in dem dreieckigen Teil des Engelsgewandes.

Dieser Engel hilft, das neu Entstehende, noch Unförmige, Rätselhafte zu akzeptieren. Gönnen Sie sich die Wohltat, in den wenigen Strichen ein freundliches Zeichen zu entdecken. Sie werden sehen, dass Sie umgeben und beschützt sind von etwas Gutem, Starkem,Größerem.

Alle Engelsbilder mit hervorragenden tiefenpsychologischen Deutungen: Ingrid Riedel, Engel der Wandlung. Herder Verlag, Freiburg 2012. ISBN 3451064405. 9,99 €.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!