Weitere Tipps zu Sie selbst

Die Stimmung heben: Ihre persönlichen Strategien gegen Stress und Ärger


stimmung_heben_frau_kick

Wenn Herr A. Streit mit seiner Frau hat, zieht er anschließend gern seine Laufschuhe an. Über einen Misserfolg in der Arbeit tröstet sich Frau B. mit einem Trostkauf hinweg. Den Ärger mit den Handwerkern wird Frau C. bei einem langen Telefonat mit einer Freundin los. Sicherlich haben auch Sie bewährte Strategien, wie Sie nach einem stressigen Tag oder einem unerfreulichen Ereignis Ihre eigene Stimmung heben. So geht’s noch besser:

Bewegung plus Neues im Kopf

stimmung_heben_laufen

Anti-Stress-Strategie: Sie bauen Frust oder Anspannung ab, indem Sie einen Spaziergang machen oder joggen und damit Ihre Stimmung heben.

simplify-Tipp: Sprechen Sie währenddessen mit sich selbst.Wiederholen Sie (in Gedanken oder tatsächlich) einen ermutigenden Satz wie „Ich hab’s geschafft“ oder „Ich bin ganz ruhig“. Dadurch verhindern Sie, dass sich negative Gedanken („So ein verkorkster Tag!“) in Ihrem Kopf breitmachen, und geben zugleich Ihrer Bewegung einen guten Rhythmus. Optimal dafür: kurze Sätze mit einer geraden Anzahl an Silben.

Sprechen – von Angesicht zu Angesicht

Anti-Stress-Strategie: Sie lassen Dampf ab, indem Sie sich abends ans Telefon setzen und mit einer Person, die Sie versteht, über Ihren Ärger reden.

simplify-Tipp: Sprechen Sie mit einer vertrauten Person, aber nutzen Sie das Telefon möglichst nur, um sich zu verabreden (z. B. auf ein abendliches Glas Wein). Denn ein Gespräch, bei dem Sie einander entspannt gegenübersitzen, wird Ihre Stimmung mehr heben als eine „Telefonkonferenz“, während der Sie womöglich noch das Wohnzimmer aufräumen. Außerdem können Sie bei einer echten Verabredung sicher sein, dass sich Ihr Gegenüber tatsächlich auf Sie einstellen möchte und nicht nur widerwillig und unkonzentriert den Telefonhörer ans Ohr hält.

Es ist niemand in der Nähe, mit dem Sie sich verabreden könnten? Nehmen Sie ein Blatt Papier, und schreiben Sie sich Ihren Ärger von der Seele. Der Vorteil: Sie können dabei auch all das loswerden, was Sie selbst Ihrem Partner oder Ihrer besten Freundin nicht erzählen würden.

Aufräumen: Nutzen Sie die Symbolkraft

stimmung_heben_kisten

Anti-Stress-Strategie: Wenn Sie nervös sind, spielen Sie mit den Händen an etwas herum oder beruhigen sich mithilfe einer eher monotonen Beschäftigung wie Stricken.

simplify-Tipp: Ihre nervöse Energie können Sie sich noch besser zunutze machen. Greifen Sie daheim zum Staubsauger bzw. zu einem Putzlappen, oder räumen Sie ein Zimmer auf. Denn oft zeigt das Zuhause eines Menschen, wie es in seinem Leben aussieht. Indem Sie also die Unordnung im Wohnzimmer beseitigen, bringen Sie auch mehr Ordnung in Ihr Leben. Sehen Sie die Symbolkraft Ihrer Haushaltstätigkeiten: Waschen Sie beispielsweise zusammen mit dem schmutzigen Geschirr zugleich das schmutzige Gefühl ab, das eine demütigende Begegnung bei Ihnen hinterlassen hat.

Rückzug in die Zweisamkeit

Anti-Stress-Strategie: Bevor Streit in der Familie eskaliert, ziehen Sie sich lieber in ein anderes Zimmer zurück.

simplify-Tipp: Wer wütend aus dem Zimmer stürmt, braucht unter Umständen eine ganze Zeit lang, bis er sich wieder beruhigt hat. Denn solch ein Rückzug verhindert zwar, dass Sie etwas sagen, was Sie später bereuen würden. Zum Adrenalinabbau eignet er sich jedoch nur bedingt.Wenn Sie dagegen zärtlich mit jemandem sind, produziert Ihr Körper nach ein paar Minuten das als „Kuschelhormon“ bekannte Oxytocin.Wenn Sie als Eltern also mal wieder Krach mit Ihrem Teenager haben, dann ziehen Sie sich für 10 Minuten Zärtlichkeit ins Schlafzimmer zurück und heben damit Ihre Stimmung. Anschließend werden Sie den Konflikt viel gelassener angehen. Manchmal gelingt das sogar nach einem Streit mit Ihrer Partnerin (Ihrem Partner): Gehen Sie, wenn sie sich beruhigt hat, stumm zu ihr, und halten Sie sie im Arm. Sagen Sie nichts, vertrauen Sie auf die Kraft der Hormone.

Konsum: Erleben statt besitzen

stimmung_heben_massage

Anti-Stress-Strategie: Ob als Belohnung für überstandenen Stress oder zum Trost für einen Misserfolg – Sie heben Ihre Stimmung, wenn Sie sich selbst etwas gegönnt und „eine Kleinigkeit“ gekauft haben.

simplify-Tipp: Wer seine schlechte Laune mit Geld behebt, macht oft die Erfahrung, dass die Stimmung nach anfänglicher Euphorie über den hübschen Pullover oder das neue Elektrogerät schnell wieder sinkt. Denn wer unbedingt etwas „haben muss“, macht leicht einen Fehlkauf: Der Pullover gefällt später doch nicht so gut oder ist nicht waschbar, das Gerät steht daheim ungenutzt herum. Besser: Gönnen Sie sich mit Ihrem Geld ein schönes Erlebnis. Führen Sie ein langes Telefonat mit Ihren Verwandten in den USA, leisten Sie sich bessere Kino- oder Konzertkarten als sonst, machen Sie jemandem ein unerwartetes Geschenk ...

Optimal ist es, wenn Sie auch Ihrem angespannten Körper etwas Gutes tun – etwa mit einem Wochenendausflug in die Natur, mit einer professionellen Rückenmassage oder einer Trainingsstunde in einer Sportart, in der Sie besser werden möchten. Achtung: Genießen können Sie das Ganze nur, wenn Sie wissen, dass Ihr Geldbeutel mitspielt.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

ähnliche Artikel

Artikel zum gleichen Thema

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!

ähnliche Artikel

Artikel zum gleichen Thema