Weitere Tipps zu Sie selbst

Gute Vorsätze für eine entspannte Weihnachtszeit


stressfreie_weihnachten_entlasten

Mit ein paar einfachen Tipps können Sie den Advent voller Vorfreude genießen

Wenn der Advent volle 4 Wochen dauert, verführt die vollständige 4. Woche dazu, die Weihnachtsvorbereitungen bis kurz vor das Fest aufzuschieben. Und wenn die Feiertage aufs Wochenende fallen, verspricht Weihnachten wenig erholsam zu werden. Unser simplify-Rat: Erledigen Sie Ihr „Pflichtprogramm“ (mit Ausnahme der Essenseinkäufe und des Verschickens von Päckchen und Briefen) vor dem 1. Advent (28. November) und genießen Sie eine entspannte Adventszeit.

Wie Sie sich Ihr nächstes Weihnachtsfest vorstellen ...

Bevor Sie unsere „Checkliste Weihnachtsvorbereitungen“ nutzen, notieren Sie sich auf einem Blatt Papier die 3 Punkte, die Ihnen am meisten am Herzen liegen. Beispiele: „dass die ganze Familie zusammenkommt“, „dass ich nach dem Weihnachtswochenende nicht völlig erledigt bin“, „dass ich einen schönen Weihnachtsgottesdienst mitfeiere“ oder „dass wir weniger Aufwand bei den Geschenken betreiben“.

... und wie Sie Ihre Vorstellungen umsetzen

Arbeiten Sie gezielt auf Ihr Wunsch-Weihnachten hin. Wenn Ihnen Geschenke-Berge ein Gräuel sind, überlegen Sie sich rechtzeitig, welche sinnvollen Kleinigkeiten Sie sich wünschen. Laden Sie Ihre Verwandtschaft nicht am 1. Feiertag zum Mittagessen ein, wenn Sie am Vormittag des 25.12. einen besonders gestalteten Gottesdienst besuchen möchten. Nehmen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner den 23. Dezember als Ausruhtag frei , wenn Sie aus Erfahrung wissen, dass Sie an Weihnachten oft aus reiner Übermüdung streiten.

Entlasten Sie sich

Halten Sie sich in den nächsten Wochen Ihre 3 Punkte vor Augen. Es fehlt der Punkt „Weihnachtsgebäck“? Natürlich dürfen Sie trotzdem backen! Aber nur zum Vergnügen und nicht, um die gesamte Umgebung mit Plätzchen zu versorgen oder einen Sortenrekord aufzustellen. Die „Wohnung im strahlenden Glanz“ hat es nicht in die „Top 3“ geschafft? Dann brechen Sie mit der Tradition des vorweihnachtlichen Großputzes.

Reden Sie über Weihnachten

Mit Weihnachten verbinden sich viele Erwartungen. Wer erwartet, von Ihnen eingeladen bzw. besucht zu werden? Wer erwartet, von Ihnen beschenkt zu werden bzw. möchte Sie beschenken? Gerade wenn Sie manches anders machen wollen als bisher, ist es höchste Zeit, dies zu besprechen. Dann kann sich Ihre Umgebung z. B. darauf einstellen, dass Sie gern die Großfamilie am 2. Feiertag zu sich einladen, aber nicht die Gemeinschaftsgeschenke für sämtliche Nichten und Neffen besorgen.

Die simplify-Checkliste für Ihre Weihnachtsvorbereitungen

  • Möchten Sie an Weihnachten mit dem Flugzeug oder mit der Bahn verreisen? Dann schleunigst buchen!
  • Bringen Sie Ihr Adressbuch auf den neuesten Stand.
  • Erstellen Sie anhand Ihres Adressbuchs eine Liste, wem Sie etwas schenken möchten (privat/ beruflich). Nehmen Sie sich 1 bis 2 Wochen Zeit, um Wünsche zu erfragen und Ideen zu sammeln.
  • Erstellen Sie eine Liste, wem Sie eine Karte oder einen Brief schreiben möchten.
  • Falls Sie ein Foto von sich/Ihrer Familie verschicken möchten: Suchen Sie ein aktuelles Bild aus, und bestellen Sie zur Sicherheit 5 bis 10 Abzüge mehr, als Sie nach Ihrer Kalkulation benötigen!
  • Erledigen Sie möglichst gesammelt alle Besorgungen – neben den Geschenken auch das Geschenkpapier, Verpackungsmaterial, Briefmarken, Weihnachtskarten, Backzutaten ...
  • Schreiben Sie Ihre Karten und Briefe (ggf. einen Rundbrief) samt Umschlägen. Wenn Sie die noch offen lassen, können Sie im Dezember vor dem Losschicken bei Bedarf noch ein „PS“ hinzufügen.

Autorin: Dr. Ruth Drost-Hüttl


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!