Aufschieberitis

Selbstmotivation: Fit für die Zukunft


selbstmotivation_kirche

7 neue Fähigkeiten, die Sie schon besitzen, aber neu entdecken müssen ...

... um die Herausforderungen dieses Jahrhunderts nicht nur meistern, sondern auch genießen zu können. Machen Sie den Test: Wenn Sie bei 4 der genannten 7 Punkte sagen können: "Ja, mache ich bereits!" - dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

1. Engagieren Sie sich ehrenamtlich

Engagieren Sie sich in einer Kirchengemeinde, einer sozialen Einrichtung, einer Hilfsorganisation - gerade dann, wenn Sie hauptamtlich in einem derartigen Unternehmen arbeiten. Indem Sie sich für etwas außerhalb der Lohn- und Gehaltswelt verpflichten, geben Sie Ihrem Leben mehr Struktur und Sinn.

Betrachten Sie Ihr Engagement dabei als etwas Eigennütziges. Dank dieser Selbstmotivation und Einstellung gehen Sie nicht in den Ansprüchen der anderen verloren. Ihr Engagement ist richtig, solange Sie sich dabei wohl fühlen.

2. Vernetzen Sie sich

Die Ära der Egotrips ist vorbei, es lebe die vernetzte Gesellschaft. Wählen Sie Ihre Freunde bewusster als früher. Schaffen Sie sich ein Netzwerk von Gleichgesinnten, in dem Sie anderen helfen und von anderen beraten werden. Gründen Sie einen "Ermutigungs-Kreis".

 

selbstmotivation_ranzen

3. Bleiben Sie lernbereit

Die größte Blockade für beruflichen und privaten Erfolg ist die Attitüde "Das ist nichts für mich". Erinnern Sie sich an die Kollegen, die sich vor 12 Jahren weigerten, einen Computer an ihrem Arbeitsplatz zu akzeptieren: Die sind inzwischen entweder entlassen oder haben sich doch mit dem neuen Gerät angefreundet. Seien Sie klüger und bleiben Sie stets offen für Neues.

4. Hören Sie auf Ihren Körper

Delegieren Sie Ihre Gesundheit nicht mehr an den Arzt, an Kurmethoden oder an stressige Sportarten. Lernen Sie, Krankheiten nicht als Störfall, sondern als gesundes Alarmsignal Ihres Körpers zu verstehen.

selbstmotivation_40

5. Haben Sie ein Bewusstsein für Ihr Alter

Entwickeln Sie beizeiten ein berufliches Standbein, auf dem Sie stehen können, wenn Sie in Ihrer Firma möglicherweise aufs Abstellgleis geschoben werden. Außerdem: Die über 25 Jahre Ruhestand, die Ihnen theoretisch zur Verfügung stehen, können sonst ganz schön öde werden!

6. Werden Sie spirituell fit

Lernen Sie Stille, Meditation und Entspannungstechniken jetzt - und nicht erst, wenn Sie im Ruhestand sind.

selbstmotivation_chefin

7. Denken Sie unternehmerisch

- auch wenn Sie angestellt sind. Bekämpfen Sie Untergebenenmentalität und Obrigkeitsdenken. Die Firmen der Zukunft bestehen aus lauter Einzelunternehmern mit wachsender Eigenverantwortung. Selbstmotivation-Tipp: Der 1. Schritt ist ein Heimbüro - auch wenn Sie nicht selbstständig sind. Mit einer beruflichen Basis außerhalb des Firmengeländes beginnt für die meisten der Umdenkungsprozess. 


zum nächsten Artikel
simplify organisiert: Selbstorganisation