Zeitmanagement

Zeitmanagement: Die Tagesbilanz


zeitmanagement_schriftlich

Die erfolgreichste Methode für effizientes und fröhliches Arbeiten

„Wieder nichts geschafft!“ Dieser abendliche Seufzer macht nicht nur unzufrieden, sondern auf längere Sicht sogar objektiv krank. Rheuma, Rückenschmerzen, Immunschwäche und andere Beschwerden haben sehr oft ihren Ursprung in einem diffusen Gefühl der Unzulänglichkeit, das sich über einen langen Zeitraum erstreckt. Hier kommt ein Gegenmittel, mit dem Sie Ihr Zeitmanagement und Ihr Wohlbefinden verbessern:

Machen Sie es schriftlich

Und zwar wirklich. Es ist ein fundamentaler Unterschied, ob Sie Ihre eigenen Gedanken nur als Idee im Kopf bewegen oder schwarz auf weiß vor sich sehen. Das schriftliche Wort setzt eine Rückkoppelung in Gang: Was Sie selbst niedergeschrieben haben, hat Ihren Kopf verlassen und steht nun als objektive Wahrheit vor Ihnen. Sie vertrauen Ihren eigenen Gedanken viel stärker, wenn Sie sie endlich einmal nicht nur denken, sondern auch sehen können. Handschriftliches ist in der Regel noch wirksamer als das, was Sie in den PC getippt haben.

Rechnen Sie in absoluten Zahlen

zeitmanagement_absolute-zahlen

Und nicht in relativen. Wenn Sie 40 qm tapeziert haben, sich aber 160 qm vorgenommen hatten, dann schreiben Sie in Ihre Tagesbilanz nicht „25 %“, sondern 40 qm! Wenn Sie in einem Buch 10 Seiten gelesen haben und sauer über Ihre Leistung sind, weil Sie eigentlich 100 Seiten schaffen wollten – beklagen Sie sich nicht über die 90 ungelesenen, sondern freuen Sie sich über die 10 gelesenen Seiten. Die simplify-Tagesbilanz macht Schluss mit der ewigen falschen Unzufriedenheit, dem „gefühlten Unglück“ von Menschen, die allen Grund hätten, glücklich und zufrieden zu sein.

Seien Sie Ihr eigener Maßstab

zeitmanagement_massstab

Wenn Sie Angst haben, Ihnen unbekannte Menschen anzurufen, ist es ein enormer Erfolg, wenn Sie sich heute mal dazu überwunden haben. Beurteilen Sie sich selbst – nicht aus der Sicht Ihres Chefs (der es lächerlich findet, dass Sie heute nicht 10 unbekannte Menschen angerufen haben) oder z. B. Ihrer Eltern (die Sie immer aufgezogen haben wegen Ihrer Telefonangst). Die simplify- Tagesbilanz rückt die verschobenen Maßstäbe Ihres von fremden Werten dominierten Beurteilungssystems wieder gerade.

Entdecken Sie Ihre Glücks-Atome

zeitmanagement_gluecksatome

Zufriedenheit und Erfolg speisen sich aus vielen kleinen Zufriedenheits- und Erfolgssituationen. Mit der simplify-Tagesbilanz schulen Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit. Schon nach wenigen Tagen werden Sie staunen, welches Glück in einer gelungenen E-Mail stecken kann, in einer aufgeräumten Schublade oder in einem kurzen Spaziergang in der kalten Herbstluft.

Geben Sie Ihrer Bilanz einen Namen

zeitmanagement_bilanz

„Glückstagebuch“, „Mein Erfolgsjournal“ oder „Fortschrittskalender“ sind einige der Bezeichnungen für solche schriftlichen Sammlungen positiver Tagesergebnisse. Finden Sie für Ihre simplify- Tagesbilanz einen Namen, der Ihnen entgegenkommt. Machen Sie Ihr Bilanz-Buch zu Ihrem ureigensten Schatz, mit dem Sie den Blues und die Larmoyanz Ihrer Umgebung charmant besiegen.

Verankern Sie’s in Ihrem Tageslauf

zeitmanagement_tagesablauf

Das größte Problem der simplify-Tagesbilanz: Sie wird zu oft vergessen. Legen Sie einen genauen Platz und eine genaue Zeit fest, wo und wann Sie Ihre täglichen Eintragungen machen: neben dem PC (während der herunterfährt, fahren Sie in Gedanken noch einmal durch Ihren Tag), in Ihrem Auto (vor dem Nachhausefahren füllen Sie das „Fahrtenbuch“ Ihres Tages aus) oder auf dem Nachttisch (glücklicher können Sie kaum einschlafen). So können Sie sich über eine konstante Verbesserung Ihres Zeitmanagement freuen.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel
simplify organisiert: Selbstorganisation