Zeitmanagement

Zeitplanung: Ohne Sonntag gibt’s nur noch Werktage


zeitplanung_schweben

Weil die Arbeit niemals aufhört, müssen Sie die Arbeit aufhören!

Eins der wahren Geheimnisse eines glücklichen Lebens ist der Sabbat, der freie Tag in jeder Woche. Auch wenn das altmodisch klingt – es funktioniert. Für Ihre Zeitplanung hier die 5 wichtigsten positiven Wirkungen eines geheiligten Feiertags:

1. Ihre Zeitplanung am Sonntag – das beste Mittel gegen Workaholismus

Ein voller Terminkalender kann wirkungsvoll davon ablenken, dass die Arbeit, die Sie tun, in bestimmten Bereichen sinnlos und unbefriedigend sein kann. Seien Sie misstrauisch gegenüber jedem Termin: Ist er wirklich so nötig, wie er tut? Wenn der Sonntag ein weißer Fleck bei Ihrer Zeitplanung bzw. Ihrem Terminkalender ist, dann ist das ein gutes Zeichen. Denken Sie daran: Wer nur arbeitet und niemals spielt, gammelt oder einmal ein bisschen Ekstase erlebt, der wird auf Dauer ein schrecklich langweiliger oder unzufriedener Zeitgenosse.

2. Reisen Sie nicht am Sonntag

zeitplanung_ruhetag

Das Wochenende ist der traditionelle Termin für Ausflüge, Besuche und ähnliche Aktivitäten. Im Judentum ist die Benutzung von Verkehrsmitteln am Sabbat verboten. Sie dürfen spazieren gehen, Rad fahren, spielen, toben, laufen – aber vor dem Stau, der Unruhe langer Fahrten und nicht zuletzt vor den Gefahren des Reisens (die meisten Verkehrstoten gibt es an sonnigen Sonntagen!) kann Sie diese kluge Regel bewahren. Besprechen Sie mit allen Beteiligten, ob denen der große Ausflug, die lange Fahrt zu Tante Pia oder die aufwendige Reise zur Skipiste wirklich so viel Spaß macht, wie Sie dachten. Oft träumen gerade ältere Kinder von einem Sonntag zu Hause, an dem sie einfach in Ruhe gelassen werden.

3. Ein Sonntag setzt Grenzen 

Ein Feiertag bringt Ihrer Woche einen guten Abschluss, gliedert Ihr Leben und gibt Ihnen Zeit für Reflektion und Auftanken. Es wird manchmal darüber geklagt, dass am Sonntag Autowaschstraßen und Warenhäuser geschlossen haben. Aber die Fähigkeit, Grenzen anzuerkennen, ist eine wichtige Kunst, die den Unterschied ausmachen kann zwischen süßem Erfolg und bitterem Scheitern. Verteidigen Sie Ihre Grenzen. Seien Sie wachsam bei Übergriffen anderer, wenn sie den heiligen Boden Ihres Sonntags betreten wollen.

zeitplanung_wasser

4. Ein Sonntag macht dankbar

Denken Sie groß: Wenn Gott es sich leisten konnte, bei der Schöpfung einen Tag blau zu machen, können Sie es auch! Seien Sie dankbar: Allein dadurch, dass Sie in Europa leben, gehören Sie zu den 7 % der reichsten Menschen auf der Erde. Klagen Sie nicht darüber, was Sie alles noch nicht erreicht haben, sondern denken Sie an die vielen Menschen, die davon träumen, nur Ihre Probleme zu haben. Fragen Sie nicht, ob das Glas halb voll oder halb leer ist, sondern denken Sie an den Wasserhahn, aus dem Sie das Glas noch unzählige Male füllen können!

5. Ein Sonntag bedeutet 7 ½ Wochen Urlaub

52 Sonntage addieren sich in 1 Jahr zu einem hübschen Sümmchen freier Zeit. Selbst wenn Sie in den übrigen Tagen ranklotzen müssen (oder möchten) – die zusammengenommen fast 2 Monate arbeitsfreie Zeit können Ihren Körper und Ihre Seele vor dem Schlimmsten bewahren. Verschieben Sie alle Arbeit, die Sie am Freitag oder Samstag nicht mehr geschafft haben, auf den Montag. Auch wenn Sie diese Zeitplanung einen Preis kostet. Der Preis, den Sie eines Tages zahlen, wenn Sie am Sonntag so heftig weiter arbeiten wie in der laufenden Woche, ist weit höher!


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation