10.04.2013

Einfach ist nicht gleich einfach

Heute werde ich ein wenig meckern. Über die Einfachheit. Wenn ich mich im Internet und in Online-Shops umschaue, bekomme ich das Gefühl: Alle Welt kauft ständig neue Smartphones. Das ist sicher...


09.04.2013

Aus dem Kreis heraustreten

Es ist erstaunlich, wie es nur wenige Worte schaffen können, meinen Kopf zum Rauchen zu bringen. Gestern waren es 11 Wörter in einem Zitat von Buckminster Fuller: „


08.04.2013

Schluss mit dem Aufschieben!

Einen typischen Fall von Aufschieberitis erlebte ich neulich, als ich bei einer Bekannten zu Besuch war. Wir standen gerade draußen vorm Haus, als ihr Vermieter ums Eck kam. Er hatte vor einigen...


06.04.2013

Ordner auf dem Abstellgleis

Gestern habe ich eine interessante Entdeckung gemacht. Ich habe ein System gefunden, nach dem ich alte bzw. nicht gepflegte Ordner Schritt für Schritt aussortieren kann. Als mir bewusst wurde, was gerade passiert war, dachte ich...


05.04.2013

Partnersuche mit dem richtigen T-Shirt

Vor ein paar Tagen habe ich es geschafft, endlich mein Bücherregal einzuräumen. Der Anstoß war, dass meine Freundin ihre Umzugskisten wieder haben wollte. Sonst hätte es wohl noch etwas länger gedauert. Dank diverser...


04.04.2013

Digitalhygiene

Kennt ihr das? Ihr bekommt eine SMS, antwortet, bekommt erneut eine SMS vom selben Absender, antwortet wieder – bis dann einer von euch beiden anruft und sagt: „Bevor wir jetzt noch endlos hin- und herschreiben, rufe ich dich...


03.04.2013

Die das Teufelsgetier dokumentierte

Gestern zierte ein wunderschönes Doodle die Eingabemaske von Google: Eine Zeichnung anlässlich des 366. Geburtstags von Maria Merian. Und gleich schoss es mir durch den Kopf: Das war die mit den Raupen! Vor 6 Jahren, zum 360....


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"