09.03.2013

Gedanken über die Zukunft des Buchhandels

In meinem Bekanntenkreis hat gerade jemand eine Buchhandlung eröffnet. Ich wunderte mich sehr darüber, scheint dieses Vorhaben doch in heutiger Zeit eine echte Herausforderung zu sein. Den Laden selbst kenne ich nicht, ich weiß...


08.03.2013

Wilde Schlagzeilen, schöne Frauen und ernste Gespräche

Es war mal wieder an der Zeit: Ich musste zum Frisör. Geneigte Leserinnen und Leser wissen, was ich beim Frisör am liebsten lese: Men’s Health. Doch sicher wisst ihr auch noch –


07.03.2013

Hier ist sie nun, die Deutschlandfahne!

Vor nicht ganz einem Monat fragte ich mich während der Umzugsvorbereitungen:


05.03.2013

Marken-Nostalgie

Heute habe ich einen beschaulichen Tag eingelegt. Beschaulich bedeutet für mich: Ich erledige Dinge, die ich sonst nie erledige und nehme ein wenig den Druck aus meinem Arbeitsleben. Wenn die Sonne mich durchs Fenster anlacht,...


05.03.2013

5 Dinge, auf die ich schwer verzichten kann

Ein Umzug ist immer ein Neuanfang. Dieses Mal war ich wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten schlechter vorbereitet als sonst. Das führte mich zu Beginn etwas tiefer ins Chaos als mir lieb war. Und als ich diesen Neustart...


04.03.2013

Eine einfache Art zu spenden

Mir passiert das regelmäßig beim Bäcker: Ich rechne mir im Kopf aus, wie viel ich bezahlen muss, hole das Geld passend aus dem Geldbeutel und mache ihn dann wieder zu, damit ich meine Tüten besser tragen kann. Nun habe ich aber...


02.03.2013

Sich freuende Pessimisten

Pessimisten leben länger. Diese aktuelle Meldung lässt aufhorchen. Sollten wir durch eine positive, optimistische Lebenseinstellung nicht auch unser Leben verlängern können? Nein, will uns eine Studie von Forschern der Uni...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"