22.10.2012

2 E-Mails im Posteingang

Nun ist eine Woche vergangen, nachdem ich meinen Posteingang kurzerhand in einen Ordner „alt“ verfrachtet habe (hier nachzulesen bei „1.897 E-Mails verschwinden in diesem Augenblick“). Wie geht es mir damit? Erstaunlich gut! Im...


20.10.2012

Es gibt nicht nur ein „Entweder oder“, es gibt auch ein „Sowohl als auch“

Viel mehr als in der Überschrift zu diesem Beitrag steht, bräuchte ich eigentlich gar nicht mehr zu schreiben. Es gibt nicht nur ein „Entweder oder“, es gibt auch ein „Sowohl als auch“. Eine gute Bekannte sagte das neulich zu...


19.10.2012

Über Omas, Großmütter und den Oma-Tag

Gestern hatte ich einen rechercheintensiven Arbeitstag. Zunächst kümmerte ich mich um das Vogelhäuschen, zwischendurch um deutschen Wein, später dann um Zeitmanagement. Dabei bin ich über zwei Themen gestolpert, die mich...


18.10.2012

Briefpost mit Schnörkeln

Nachdem ich vor einigen Tagen meinen Vorrat an Postkarten aufgefüllt...


17.10.2012

Das tut man nicht: Fenster putzen bei Sonnenschein

Was gibt es nicht alles für Dinge, die „man“ nicht tun soll! Man schmatzt nicht, man zeigt nicht mit dem Finger auf andere Leute und – eher praktischer Natur – man putzt seine Fenster nicht bei Sonnenschein! Denn das gibt...


16.10.2012

Danke für die Dankbarkeit

Fast jeden Tag mache ich einen Teil meiner Gedankenwelt im Internet öffentlich. Am Anfang war das etwas befremdlich, und je nach Thema geht es mir mal gut und mal weniger gut damit. Komisch ist auch, dass ich meine Leserinnen und...


15.10.2012

1.897 Mails verschwinden in diesem Augenblick

Wie lange ist es jetzt her, dass ich mich mit meinen 1.852 E-Mails...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"