26.09.2012

Ich bin dann mal asozial ...

Vor vielen Jahren verbrachte ich einmal 3 Monate in einer Großstadt. Ich hatte ein wenig Angst davor, weil ich befürchtete, im Strom der Menschen unterzugehen. Dem war nicht so. Erstaunlicherweise gefiel mir das Leben dort ganz...


25.09.2012

Apropos simplify-Pyramide

Gestern schrieb ich über die Stufen der simplify-Pyramide und darüber, dass man nicht zwangsläufig unten anfangen muss, um oben etwas erreichen zu können. Danach schaute ich mir an, wie meine Blog-Themen verteilt sind. Meine...


24.09.2012

Wie individuell ist simplify?

Seit fünf Tagen sind morgens um halb acht ungewohnte Klänge in unserem Haus zu hören: Meine Tochter spielt Violine! Oder sagen wir besser mal: Sie zieht den Bogen über die Saiten, und es kommen Töne heraus. Manche sind gar nicht...


22.09.2012

Wünsche auf Echtheit prüfen

In der vorletzten August-Woche ging es in meinem „simplify your time“-Abreißkalender um Träume und Wünsche. Die Grundaussage war zu Beginn die, die ich auch schon gestern erwähnt hatte: Wenn das


21.09.2012

Ziel erreicht - dank Aufmerksamkeitsradar

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen ehemaligen Geschäftskollegen, den es von meiner Branche fast über Nacht in die Kaffeebranche verschlagen hat. In „


20.09.2012

Selbst die kleinste Küche verspricht Erfolg

Während wir uns im Fernsehen mittlerweile ständig damit auseinandersetzen, wie echt und wie gut und wie nachhaltig nun Bio-Lebensmittel sind, müssen (und wollen) viele von uns auf der anderen Seite immer noch eines tun: kochen!...


19.09.2012

Jedes Ding braucht seinen Platz

Das Gefährliche an dem Umstand, dass mein Schreibtisch mitten im Wohnzimmer steht, ist: Ich könnte ständig arbeiten. So stand ich am Samstag dann wie so häufig vor der Entscheidung, ob ich arbeiten soll oder arbeiten. Sprich:...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"