04.02.2015

Homeoffice vs. Firmenoffice

Aufgabe erledigt? Dann heißt es bei mir erst mal Päuschen machen. So geschehen gestern. Unter Pause verstehe ich in diesem Fall: Mal schauen, was bei Facebook so los ist. Prompt blieb ich bei einem Beitrag hängen, der sich übers...


03.02.2015

Anti-Späh-Klicks für Facebook-Freunde

Gestern beim Frühstück stellten wir uns die große Frage: Löschen wir unser Facebook-Profil? Oder was? Als Laie und einfacher Nutzer fällt es einem inzwischen schwer zu ermessen, wozu Facebook & Co. wirklich in der Lage sind....


02.02.2015

Kinder an die Tablets!?

Die Mediennutzung unserer Kinder ist ein Thema, dem ich mich wohl so schnell nicht mehr entziehen kann. Wie selbstverständlich bedienen die Kleinen heutzutage Smartphones, Computer und Tablets. Und wir Eltern diskutieren darüber,...


31.01.2015

Waschbrettbauch à la simplify?

Für den heutigen Samstag habe ich euch mal wieder etwas Leichtes herausgesucht: Bilder. Diesmal von nutzwertigem Schnickschnack. Okay, diese Wortkombination ist nicht wirklich stringent. Kann denn Schnickschnack nutzwertig sein?...


30.01.2015

Schluss machen à la simplify

Wie ihr neulich schon mitbekommen habt, buchte ich ein Ticket bei der Deutschen Bahn. Weil die Fahrt möglichst günstig werden sollte, kaufte ich sogleich eine Probe BahnCard dazu. Mehrere Fahrten waren geplant, so hätte sich die...


29.01.2015

Die Dinge wollen nicht ordentlich sein!

Für den 28. Januar habe ich mir in meiner Blog-Texte-Datei einen Vermerk angelegt: 28. Januar, Ritter Rost, Hilbert Geburtstag. Ruckzuck war es der 28.te, und ich habe es nicht mitbekommen! Nun bringe ich den Beitrag eben heute,...


28.01.2015

Sitzenbleiben ist so schlecht wie sein Ruf

Zurzeit arbeite ich Vollzeit außer Haus – im Sitzen. Ich fahre morgens mit dem Auto zu meinem Auftraggeber, hocke dort sieben bis acht Stunden vor dem Bildschirm, komme nach Hause, nehme am Esstisch Platz, um dann am Abend vor...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"