18.09.2013

Hinten ohne, ob das geht?

Als ich meinen ersten Blog-Beitrag über die verschiedenen Toilettenpapier-Wickeltechniken veröffentlichte, meldete sich ein Freund bei mir: „Du schreibst über so ein Thema? Das hätte ich nicht gedacht!“ Ich ging kurz in mich und...


17.09.2013

Was mach' ich nur mit dieser Zeit!?

Gestern veröffentlichte ich noch meine Erkenntnis, dass man manchmal einfach langsam sein darf und muss. Heute lebe ich schon wieder das direkte Gegenteil. Bei uns in Baden-Württemberg sind die Ferien nun vorbei und der normale...


16.09.2013

Man muss langsam machen können

In der Kinder-Zeichentrickserie „Yakari“ gibt es eine interessante Geschichte namens „Man muss warten können“. Die Indianerjungen Yakari und Kleiner Dachs werden losgeschickt, um Tonerde zu finden. Als erwachsene Begleitung...


13.09.2013

Wer das Glück sucht, findet's vielleicht auf dem Kopf ...

Wer eine Brille trägt – oder auch mal eine Sonnenbrille -, kennt sicher dieses Phänomen: Man sucht die Brille vergebens, um dann irgendwann festzustellen, dass sie die ganze Zeit an der Kette hing oder in den Haaren steckte. Bei...


13.09.2013

Es lebe der Plastiklöffel!

Heute habe ich einige Meldungen für euch, die überraschen und vielleicht zu dem einen oder anderen simplify-Trick verleiten. Wir fangen an mit weißen Plastiklöffeln, die wie ein Geschmacksverstärker fungieren: Mit einem weißen...


12.09.2013

Richtig verhalten bei Herzinfarkt oder Schlaganfall

Viele Europäer kennen überraschend wenige Anzeichen von Herzinfarkt und Schlaganfall. Die Deutschen und Österreicher schneiden am Besten ab. Das Paradoxe: Sie wissen nicht, was sie tun sollten. Nur jeder dritte Deutsche würde im...


11.09.2013

Auf Schatzsuche

„Wir machen heute Geocaching. Kommt ihr mit?“, fragte mich eine Freundin in den Sommerferien. „Ich spiele mir gerade die App aufs Handy, dann kann’s losgehen!“ Klar, wollten wir mitkommen. Ich habe schon lange auf die Gelegenheit...


Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach"