simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Der Verpackungsbindfaden


Ob Bindfaden, Paketschnur oder Wurstgarn: Das gute alte, gezwirnte Garn hat trotz Klebefilm noch immer Fans und Abnehmer. Meist besteht es aus Naturfaser, wie Flachs, und ist somit kompostierbar. Es gibt auch farbige Varianten.

Verwendung findet es vor allem dort, wo etwas zu verpacken oder zu bündeln ist: Altpapier, Pakete, selbst Geschenke lassen sich von dem Bindfaden einwickeln. Aber auch als Ersatz für Schnürsenkel, zum Aufhängen von Wurst, Mistelzweigen oder anderen Sammelobjekten aus der Natur eignet es sich. In der Küche ist es ebenfalls zu gebrauchen. Ein echtes Allround-Talent, das in vielen Haushalten einen ständigen Platz hat.

####AdBanner####

Gut aufgehoben ist es übrigens in einem alten Marmeladenglas mit Deckel: Einfach ein Loch in den Deckel pieksen, Garnrolle ins Glas legen und den Faden durch den Deckel ziehen. Danach zuschrauben. Und losschnüren!

Hier gibt es den naturfarbenen Bindfaden.

Hier gibt es das Wurstgarn auch in rot-weiß.

Hinweis: Paketdienste nehmen Pakete teilweise nicht an, wenn sie mit Paketschnur gebunden sind! Das kann zu Problemen bei der maschinellen Bearbeitung führen. Am besten vorher beim Dienstleister nachfragen! Infos zur Paketschnur gibt es z. B. hier.