Gelersch, Krempel und allerlei Firlefanz

Wir Menschen kennen eine Menge Worte für Unordnung und für Dinge, die wir nicht unbedingt zum Leben brauchen.
Gelersch, Krempel und allerlei Firlefanz

Für simplify aktuell bin ich ständig auf der Suche nach Entrümpelungsthemen. Dabei ist mir neulich aufgefallen, wie viele Ausdrücke es doch gibt für all die Zustände oder Dinge, die entrümpelt werden wollen oder können! Ich fand das total spannend und wollte euch diese Worte nicht vorenthalten. Vielleicht fällt euch ja auch noch eines dazu ein, z. B. ein regional spezifischer Ausdruck!

Also, da wären: Gelersch – mein persönlicher Favorit. Das Wort hat mir mal eine Studienfreundin beigebracht, deren Familie aus Hessen stammt. Kein Wunder, Gelersch ist hessisch für: Müll, Dreck, Unrat oder Unordnung, Durcheinander. Damit hätten wir auch schon die nächsten 5 Begriffe ... Dann gibt es noch Kladderadatsch, Kleinkram, Klimbim, Kram, Krempel, Krimskrams, und Kürmel; Allerlei, Firlefanz, Flitter, Nippes, Plunder, Ramsch, Sammelsurium, Tand, Trödel, Zeugs und natürlich Gerümpel. Schlendrian und Tohuwabohu könnten auch noch passen, auch wenn sie eher Zustände beschreiben. Ebenso der Wust und der Wirrwarr. Das ist aber auch schwer auseinanderzuhalten! Ich bin erstaunt, wie viel Ausdrücke es gibt, die etwas beschreiben, was wir mithilfe von simplify beseitigen wollen! Entsprechend viele Beiträge gibt es dazu auch auf simplify.de. Neulich erzählte ich einem Herren, was ich so tue. Er sagte, er habe das Buch "simplify your life" gelesen, das sei aber schon sehr lange her. Die eindrücklichste Maßnahme, die ihm davon im Gedächtnis geblieben sei und die er auch umgesetzt habe, laute: Entrümpeln Sie! Da haben wir's wieder ...!