simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Sachen-Fasten - los geht's!


Liebe Leserinnen und Leser: Ich faste! Das habe ich vorgestern beschlossen, als ich bei Facebook auf die Fasteninitiative von Antje Lohrer gestoßen bin. Antje nennt sich Ordnungsfex, weil die Ordnung einfach ihr Herzensthema ist. Und ich glaube, dass es bei ihrem Aufruf ums Sachen-Fasten geht. Na ja, im übertragenen Sinne ... 

Während der Fastenzeit schickt Antje einmal pro Woche – insgesamt sieben Mal – detaillierte Ordnungstipps zu einem bestimmten Wochenthema. „Für die sieben Wochen sind keine Standardthemen wie Schreibtisch und Kleiderschrank geplant“, schreibt sie mir. Vielmehr gehe es darum, zum einen mit liebevollen Anregungen ins Tun, ins Loslassen zu kommen und zum anderen auch Antworten auf Dauerfragen zu bekommen, wie zum Beispiel „was gehört wohin“, „wohin mit dem vielen Krimskrams“, „Halbfertiges oder Defektes“. Über allem stehe das Ziel bis Ostern mehr Leichtigkeit zu spüren durch mehr Ordnung und Übersicht.

Das klingt doch gut und ist mir sympathischer als „auf Süßigkeiten verzichten“ oder  „Teefasten“. Falls ihr euch Antjes kostenpflichtiges Angebot anschauen wollt, findet ihr hier mehr zu „Fasten(zeit) = Entlasten“. Das 7-Wochen-Entlasten-Programm gibt es mit persönlicher E-Mail-Betreuung durch Antje oder ohne. Also, ich mache mit und werde euch auch davon berichten! 

Übrigens: Morgen geht es schon los bei www.ordnungsfex.at! Wenn ihr diesen Beitrag erst später lesen solltet: Bis 14. Februar könnt ihr euch noch bei Antje zum Mitmachen anmelden!