simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Alle Pötte ausgeleckt


Heute bin ich zu aufgeregt, um klare Gedanken für einen sinnreichen Blogbeitrag zu fassen. Der Grund: Ich habe am Vormittag mein erstes Gruppenseminar zur selbstständigen Anwendung von Tipi gegeben. Für diejenigen, die es noch nicht kennen: Tipi ist eine ganz simple Technik, die es erlaubt, emotionalen Stress dauerhaft aufzulösen. In Frankreich, wo Tipi herkommt, und anderen französischsprachigen Ländern gilt Tipi bereits als allgemeines Phänomen: als extrem wirkungsvoll, einfach und schlicht verblüffend.

Jeder kann diese Technik erlernen und selbst an sich anwenden, um im Alltag emotional schwierige Situationen zu bearbeiten. Wie das geht, war Thema im heutigen Gruppenseminar – bisher hatte ich nur Einzeltrainings dazu gegeben. Also: Ich hatte Premiere, und meine Gedanken müssen sich erst mal wieder sortieren.

Deshalb gebe ich euch in aller Kürze ein Zitat der Schriftstellerin Zora Neale Hurstonmit auf den Weg, das bei mir schon länger in der Warteposition ausharrt. Die einfachen Worte des ersten Satzes erzeugen sofort ein Bild vor meinem inneren Auge:

„Ich bewegte mich in der Küche der Sorgen und Leiden und habe alle Pötte ausgeleckt. Danach stand ich auf einem Berg, eingehüllt von Regenbogen, mit einer Harfe und einem Schwert in meinen Händen.“