simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Die 4-Hand-Koalition


Koalition. Was löst das Wort in euch aus? Denkt ihr sofort an „Schwarz-Gelb“ oder „Rot-Grün“, gar an "Schwarz-Rot" oder die Ampel? Oder plagt euch sogleich die bevorstehende Wahl-Aufgabe: "Welcher Partei gebe ich mein Kreuzchen?" Ich, ganz simplify-geprägt, denke an den Beitrag „Arbeitsorganisation mit Koalition“!

Dort steht im zweiten Abschnitt folgendes geschrieben:

4 Hände packen besser zu

Putzen, Aufräumen, Ablage, Eintüten ... Viele Arbeiten sind mühsam und langweilig – wenn Sie sie alleine tun müssen. Koalitions-Idee: Teilen Sie sich unangenehme Arbeiten. Was in der Einsamkeit nervt, bereitet zu zweit Freude und bietet eine prima Gelegenheit, sich auszutauschen. So fördern Sie die Arbeitsorganisation zusammen mit Ihrem sozialen Austausch.

Meine Freundin und ich haben das kürzlich in die Tat umgesetzt. Sie hatte ihren Laden aufgelöst und stand nun vor lauter Kisten mit teurem Inhalt, den sie nicht mehr sehen konnte. „Kannst du mir beim Ausmisten helfen?“, bat sie mich. Klar doch, das tat ich.

Wir sortierten in Müll, Sozialkaufhaus, Flohmarkt, „selbst behalten“ und „für weitere Arbeiten verwenden“. Kiste für Kiste. Die Müllsäcke wurden immer dicker. Bei manchen Dingen – ich fand sie gar nicht so schlimm –, raunte meine Freundin schon beim ersten Sichtkontakt. „Grrr! Das muss weg. Das konnte ich noch nie leiden!“ Ich konnte und wollte sie nicht daran hindern. Wie war doch gleich die Frage? „Macht mich das glücklich?“ Bei meiner Freundin war klar: Bei vielen Dingen gab es hierauf ein nein. Kiste für Kiste warf sie hörbar Ballast ab. Zum Schluss waren wir ganz eingestaubt und irgendwie zufrieden.

Diese Koalition hat gut getan!