simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Die geschenkte Zeit


Als ich vor zwei, drei Wochen die Dezember-Ausgabe von simplify your life las, begehrte ich innerlich auf. Grund dafür war folgendes Gedankenspiel, das Dr. Ruth Drost-Hüttl vorgeschlagen hatte: „Stellen Sie sich vor, Ihr Chef schenkt Ihnen 1 extra Urlaubstag, den Sie im Advent nehmen müssen. Was würden Sie mit der geschenkten Zeit anfangen? Wählen Sie aus Ihrer Liste den Punkt aus, bei dem Sie die größte Vorweihnachtsfreude empfinden (das ist vermutlich nicht das Großreinemachen) und stellen Sie dieser Tätigkeit einen kompletten Tag zur Verfügung."

„Ha! Für einen Tag zum Großreinemachen wäre ich meiner Chefin sehr dankbar“, dachte ich, als ich das las. Gestern war sie gnädig. Einen halben Tag räumte sie mir ein. Aber es fühlte sich richtig nach Großreinemachen an – und es tat außerordentlich gut! Natürlich hatte ich dabei keine Vorweihnachtsfreude und vermutlich hätte mich der halbe Tag auch vor Weihnachten nicht in eine solche versetzt. Aber diese Zeit für mehr Ordnung war tatsächlich wie ein Geschenk.

Nun bin ich selbst die Chefin, die mir das ermöglichte. Statt zu arbeiten, was ich eigentlich vorhatte, widmete ich mich voll und ganz meinem Haushalt, der sonst nebenbei in kleinen Happen mitläuft. Also, ich kann dieses Zeitgeschenk uneingeschränkt weiterempfehlen!