simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Heute schon gestaunt?


Gestern schrieb ich noch „Es ist das Einfache, das die Menschen zum Lachen und Zuschauen bringt“ – ein Satz, den Kurt Felix gesagt haben soll. Und heute kann ich es einmal mehr bestätigen. Denn ich war im Theater. Kein großes Haus, nein. Ein kleines Puppentheater für Kinder.

####AdBanner####

Dort wird – wie selbstverständlich – mit dem Einfachen gespielt. Ich war erstaunt über die Effekte! Eine einzige Frau war auf der Bühne zu sehen. Sie schlüpfte in die verschiedensten Rollen. Ein Schlauch aus grünem Stoff über die Beine gezogen – und schon war sie ein Frosch. Ein Umhang aus gemustertem Plüsch – und sie war ein Pferd. Ein großer Pferdekopf, über die Hand gestülpt und gekonnt zum Rest des „Pferdekörpers“ bewegt – und es sah erstaunlich „echt“ aus.

Als die Darstellerin hinter einer Wand aus Stoff mehrere Meter blau-schimmernden Samt in Richtung der Zuschauer herabfallen ließ, war jedem klar: Das ist Wasser! Aus dem Wasserfall wurde, den Stoff über einen Korb gestülpt, ein Wasserbecken. Und der restliche Wasserstoff an der „Wand“ verwandelte sich mithilfe eines großen, ebenfalls blau-schimmernden Kopfes in ein träges Nilpferd.

Die Kinder saßen in der vordersten Reihe und staunten. Sie ließen sich verzaubern von den Überraschungen, die simple Stoffe für sie bereithielten. Wir Erwachsenen haben es oft verlernt, das Staunen. Denn wir wissen ja, das alles ist nicht echt, das hat sich jemand ausgedacht. Oder besser gesagt: Wir glauben zu wissen, wie die Welt funktioniert. Dabei täte es uns gut, wir würden einmal wieder staunen – gerne auch über die ganz einfachen Dinge im Leben.