simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

"Ich bringe jetzt immer meine Wurst mit"


Manchmal erlebt man Dinge, die sind herausragend. Weil sie anders sind als der Standard. Ich erwartete ein Päckchen. Normalerweise klingelt der Paketdienst, hält mir sein mobiles Gerät für die Unterschrift unter die Nase, dann das Päckchen hin und verabschiedet sich. Ganz einfach.

Nicht so gestern. Ich muss jetzt noch schmunzeln, wenn ich daran denke! Der junge Mann vom Paketdienst hält mir sein Gerät für die Unterschrift hin. Während ich unterschreibe, sagt er: „Ich bringe jetzt immer meine Wurst mit. Wenn ein Hund kommt.“ Ich kann euch gar nicht sagen, was in den zwei Sekunden danach in meinem Kopf vorging. Wurst? Von was redet er? Wo ist die Wurst? „Nee, wir haben keinen Hund“, ging ich darauf ein. „Okay, dann ess’ ich sie selbst“, sagte der Mann, machte auf dem Absatz kehrt und steckte sich etwas in den Mund.

Ich traute meinen Augen nicht. Hatte er sich tatsächlich gerade ein Stückchen Wurst einverleibt? Ich stelle mir vor, das macht er bei jedem Haushalt mit geschlossenem Hoftor! Doch im Prinzip hat er das clever gelöst! Wir alle kennen doch das Bild vom Postboten, dem ein Köter am Hosenbein klebt ... Dieser Mann vom Paketdienst sichert sich lieber ab – ich wohne noch nicht so lange hier und erwarte nur selten eine Lieferung. Für den Fall, dass ihn ein Hund stellt, hält er sein Leckerchen bereit. Unglaublich, aber wahr!