simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Im Kauf-Rausch


Vor ein paar Tagen habe ich etwas erlebt, wovon ich euch gerne berichten will. Der Zufall führte mich in einen Supermarkt, in den ich sonst nie einkaufen gehe. Ich war gerade in der Nähe und wollte noch etwas Bestimmtes besorgen.

Gleich beim Eintreten fiel mir auf: Hier ist alles neu gemacht. Je weiter ich in den Laden kam, desto offensichtlich wurde, dass sich gerade noch alles im Umbau befindet. Ich streifte durch die Gänge auf der Suche nach meinem Produkt der Wahl. Dann stoppte mich ein Hinweisschild: „Alle Produkte in diesem Regal um 50 % reduziert!“ stand darauf. Und plötzlich, ihr könnt es euch vorstellen, glaubte ich noch tausend andere Sachen einkaufen zu müssen außer der einen, für die ich den Markt betreten hatte ...

Ich tummelte mich unendlich lange vor diesem Regal. Die 50 %-Information weckte Bedürfnisse, die ich bis dahin gar nicht kannte. „Würde ich jemals wieder so günstig an ein neues XY kommen?“, schoss es mir durch den Kopf. Wohl kaum! Zig Produkte nahm ich in die Hand, schaute sie an, fragte mich, ob ich sie mitnehmen sollte und so weiter. Ein Dilemma! Mir wurde wieder einmal bewusst, wie schnell wir bereit sind, richtig viel Geld auszugeben – fünf Produkte für 50 % weniger als 30 Euro sind auch insgesamt 60 Euro –, obwohl wir bei der Kiste Wasser auf 60 eingesparte Cent achten!

Interessanterweise hatte ich am Tag meiner Einkaufstour einen Link von einer Freundin bekommen. Er führt auf die Seite von Uta Nimsgarn, die Menschen in ihrer Beziehung zum Geld positiv unterstützt. Dort gibt es einen Blog-Artikel, der verdeutlicht, was oft passiert, wenn wir glauben etwas haben zu müssen. Der Name ist Programm: Die wichtigste Frage vor dem Kaufen.