simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

In jedem steckt ein Erwin!


Am Donnerstagabend schauten wir zufällig fern. Und genauso zufällig landeten wir für eine Weile bei der ARD-Show „Die Deutschen Meister 2013“. Zu sehen war gerade Karl-Otto, der sich im Stadt-Land-Fluss-Spielen mit seinem jüngeren Herausforderer maß. Die Gegenüberstellung am Ende des Spiels zeigte: Karl-Otto hatte einen kleinen Vorsprung und diesen Wettkampf gewonnen. Als Moderator Kai Pflaume ihn fragte, mit wem er denn hier sei, antwortete Karl-Otto sinngemäß: „Ich bin alleine hier.“

„Wow!“, dachte ich. „Da gewinnt jemand in seiner Disziplin und ist ganz alleine im Studio!“ Noch während ich das dachte, kam ein Ruf aus dem Publikum. Ein Mann stand auf und winkte nach vorn. „Erwin!“, entfuhr es dem überraschten Karl-Otto. Wobei ich gerade nicht mehr sicher sagen kann, dass er Erwin hieß. Aber egal. Ohne Karl-Otto zu kennen: Ich glaube, dass ihm das richtig gut tat, doch nicht alleine gewesen zu sein. Zu wissen, dass es Menschen gibt, die an ihn denken.

Ich selbst hatte an diesem Donnerstag erfahren, wie wichtig es ist, spontane Unterstützung von seinen Freunden zu bekommen. Dafür war ich extrem dankbar.

Wir können alle wie Erwin sein! Andere Menschen schöpfen Kraft aus uns, ob Freund, Nachbar oder Stammtisch-Kollege. Es gibt so viele Gelegenheiten, anderen etwas zu geben!