simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Knoblauchduft allüberall


Sobald ich die Tür meines Arbeitszimmers im ersten Obergeschoss öffne, strömt mir der scharfe Geruch von Knoblauch entgegen. Die Spur lässt sich zurückverfolgen bis in die Küche. Schon seit zwei Tagen duftet es hier nach der Zwiebel. Als wollten wir Vampire vertreiben oder sonstige Kreaturen, die sich an Halloween in Hausnähe wagen.

Weit gefehlt! Wir haben Kräutersalz selbst hergestellt und zum Trocknen auf den Heizkörper gestellt. Rosmarin-Salbei-Knoblauch-Salz. Ganz zufrieden bin ich mit unserem ersten Versuch noch nicht. Aus einer ordentlichen Schüssel voller Kräuter, deren Blättchen es abzuzupfen galt, kam zum Schluss nicht einmal eine handvoll Kräutersalz heraus. Das Ganze glich mehr einer feuchten Kräutermasse als einem Salz. Deshalb trocknet jetzt alles auf der Heizung. Danach werde ich das „Grünzeug“ noch einmal in den Zerkleinerer geben, um es feiner zu mahlen.

Geschmacklich, soviel ist sicher, ist das Salz hervorragend! Und unliebsame Gäste vertreibt der Geruch allemal ...!