simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Man muss warten können ...


Manchmal ist das Leben doch ganz schön verrückt! Nachdem ich den gestrigen Blog-Beitrag eingestellt hatte, griff ich zum Telefonhörer und rief meine Freundin an. „Du hast doch mal so einen Flaschenkorb gesucht, wie ich ihn habe“, sagte ich zu ihr. „Hast du denn inzwischen einen gefunden?“

„Ha! Nein“, antwortete meine Freundin lachend. „Gerade heute war ich im Einrichtungsladen wegen etwas anderem. Da ist mir der Flaschenkorb wieder eingefallen und ich habe geschaut, ob die so was haben. Aber dieses Design gibt es nicht mehr. Schade!“

„Gut!“, sagte ich ganz selbstbewusst. „Dann bekommst du meinen geschenkt! Ich brauche ihn nämlich gar nicht mehr, wie ich heute festgestellt habe!“ Meine Freundin war baff – und ich auch. Kann das denn wirklich sein? Vor Jahren fragte sie mich, woher ich diesen Korb hätte! „Gefühlte hundert Jahre ist das her“, meinte sie. Und ausgerechnet an dem Tag, an dem ich ihn ausmisten will, kommt ihr dieses begehrte Stück wieder in den Sinn!

Die Freude ist jedenfalls auf beiden Seiten: Ich bin eine Stolperfalle los, und sie hat nach Jahren des Wartens endlich genau das gefunden, was sie suchte!