simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Mutproben im Alltag: Für die Gesundheit auf etwas verzichten


Eine Woche keine Süßigkeiten essen. Nein, diese Variante habe ich vergangenen Dienstag nicht ausgewählt. Auf die Zigarette am Abend verzichten? Nein, dafür erschien mir die Hürde ebenfalls viel zu hoch. Ich blieb bei meinem Käse und den Milchprodukten generell.

Das war leichter umzusetzen als alles andere. Und es tat mir tatsächlich gut! Statt Käse legte ich am Abend Tomaten-, Gurken- oder auch mal Birnenscheiben auf mein Brot. Meinen Käse brauchte ich erst einmal nicht, obwohl ein Vollkornbrot mit Käse durchaus etwas hat. Ein wenig vermisst habe ich ihn also.

Am Wochenende kam dann die große Prüfung. Wir waren eingeladen und es gab – wie immer zu diesem Anlass – einen sehr leckeren Käsekuchen. „Ach, ein Stück, das schadet nicht“, sagte ich zu mir, „schließlich hast du schon die ganze Woche ohne Probleme durchgehalten!“ Aus Gedanken werden Taten. Ich aß ein Stückchen Käsekuchen. Und weil er so köstlich war, lud ich noch ein zweites Stück auf meinen Teller. Herrlich!

Danach quälte ich mich durch den Nachmittag. Ich habe keine Ahnung, ob bei mir irgendwelche Unverträglichkeiten bestehen. Ich wollte einfach einmal ausprobieren, wie es ist, auf Milchprodukte zu verzichten. Diese zwei Stücke Kuchen taten mir definitiv nicht gut! Reine Kopfsache? Möglicherweise. Vielleicht auch nicht. Ich bleibe dabei: Ich reduziere meinen Milchprodukte-Konsum auf ein Minimum!