simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Mutproben im Alltag – Sachen: Blind entsorgen


Wenn ich mich selbst beobachte und anderen Menschen in meiner Umgebung aufmerksam zuhöre, bin ich mir gewiss: Im Pyramidenbaustein „Sachen“ gäbe es viele, viele geeignete Mutproben! Ich habe mich für eine entschieden, bei der es mir schon am ganzen Körper kribbelt, wenn ich nur daran denke!

Die Idee dazu kam mir, weil ich schon öfters im Keller an einer Kiste mit der Aufschrift „Deko“ vorbeigelaufen bin. „Was ist denn da eigentlich drin?“, habe ich mich immer gefragt. Gleichzeitig merkte ich, dass ich nichts vermisse, was mit Deko zu tun hat. Also könnte ich diese Kiste ja einfach entsorgen – ohne den Inhalt vorher zu sichten.

Das genau ist die erste Mutprobe in unserer neuen Mitmachaktion:

Wählt 1 Kiste im Keller, Dachboden oder Abstellraum aus, die ihr ein Jahr lang weder angeschaut noch benutzt habt. Diese Kiste entsorgt ihr. Ist das zu schaffen, ohne vorher hineinzuschauen? Wir werden sehen! Das funktioniert übrigens auch mit Schubladen, Taschen, Regalfächern etc. Und wer ganz viele Chaos-Behälter hat, kann gerne die Mutprobe erweitern und jeden Tag einen entsorgen ...

Wie gesagt, mir wird ganz kribbelig, wenn ich nur daran denke, was alles in der Kiste sein könnte, was ich eines Tages vermissen könnte ...