simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Rolladen wie, Komma wo


Heute Morgen war es mal wieder soweit: Die (neue) deutsche Rechtschreibung holte mich ein. Rollladen war das Wort, das ich schreiben wollte. In meiner Vorlage stand es noch mit zwei „l“ geschrieben. Ich war mir sicher, das muss inzwischen anders sein – und lag richtig mit meiner Annahme. Laut Duden schreibt sich der Roll laden mit drei „l“. Sieht scheußlich aus, stimmt aber. Alternativ wäre noch Roll-Laden möglich. Das schmerzt.

Als ich mit der Selbstständigkeit begann, vor genau 10 Jahren, besorgte ich mir noch einen Duden. Das ist heute nicht mehr notwendig. Ich gebe das gesuchte Word plus „Duden“ in meine Suchmaschine ein, schon werde zum richtigen Beitrag geleitet. Wo hätte ich vor 20 Jahren daran gedacht, dass so etwas möglich ist!? Damals schob ich noch riesige Disketten in einen alten Rechner, der für mich maximal Textverarbeitung zu bieten hatte.

Heute geht’s eben so. Suchbegriffe schwirren umher und landen Zufalls- oder Zieltreffer. Erst vor kurzem wollte ich eine Komma-Regel nachschlagen. Früher war ich mir sicher, wann ein Komma zu setzen ist. Seit der Reform sehe ich mit meinem Alt-Wissen älter aus. Bei dieser Suche gab ich nur die Konjunktion in die Suchmaske ein. Den Zusatz „Duden“ wählte ich nicht. Diesmal sollte der Zufall entscheiden.

Ich landete beim Focus Online und wurde fündig. Der kurze Beitrag „Komma hier, Komma da. Siebe goldene Regeln“ stellt die wichtigsten Komma-Fälle dar. Vielleicht interessiert euch das? Wenn ihr euch nicht von den unzähligen Werbeplätzen ablenken lasst, seid ihr schnell durch!