simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

simplify mitgemacht: Selbsturteile für die Mülltonne


Sich selbst nicht zu beschimpfen und stattdessen gut zu behandeln: So lautete die aktuelle Wochen-Aufgabe bei simplify.de. Ich muss zugeben, dass ich einen leichten Vorteil hatte, denn ich beobachte mich und meine Selbsturteile schon länger. Wenn man das eine Weile praktiziert, hört man irgendwann auf sich abzuwerten. Trotzdem habe ich es in den vergangenen Tagen noch geschafft, zweimal innezuhalten, meine Selbstbeschimpfung zurückzunehmen, sie aufzuschreiben und in den Mülleimer zu werfen.

Außerdem habe ich einigen anderen Menschen davon erzählt und ihnen gespiegelt, wenn sie sich gerade schlecht behandelt haben. Ich nutze dafür übrigens eine schöne Wendung, die mein Gegenüber sofort aufhorchen lässt: „Achtung, du beleidigst gerade meine beste Freundin!“ Oder: „Du beleidigst gerade meine Tochter!“ Das lockert die Atmosphäre, meistens wird danach gelacht – und doch merkt die Freundin oder Tochter, was gerade passiert ist: Sie hat sich selbst abgewertet.

Der nächste Schritt könnte sein, sich bewusst zu machen, wann wir andere Menschen be- oder verurteilen. Um dann zu schauen, wie wir auch das vermeiden oder wie wir anders ausdrücken können, was uns bewegt. Viel Erfolg!