simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Warum es sich lohnt, alte simplify-Beiträge immer wieder zu lesen


„Manchmal ist es nur ein Satz, der alles verändern kann“, sagte neulich eine Freundin zu mir. Ich stimmte ihr zu. Durch alles, was wir erleben, sehen oder lesen erhalten wir Impulse. Manchmal sind wir aufnahmefähig für Neues, manchmal immun dagegen. Und wenn wir aufnahmefähig sind, reicht wirklich ein kleiner Wink, um etwas anzustoßen.

Ich erkenne das regelmäßig, wenn ich alte simplify-Beiträge durchstreife auf der Suche nach den nächsten Newsletter-Themen. Viele Beiträge habe ich schon zig Mal gelesen. Aber an diesem einen Tag, an dem ich mich entscheide einen Text erneut zu lesen, springt mir ein Absatz oder Satz ins Auge. So neu, als hätte ich ihn niemals zuvor wahrgenommen. Als wäre er nie dagewesen.

Was ist anders? Ich stehe woanders. Ich habe dazugelernt. Ich habe mich weiterentwickelt. Ich habe von außen Neues erfahren. Und dann setzen sich Puzzleteilchen zusammen, die in der Menge aller Puzzleteilchen vorher nicht zu sehen waren. A passt zu B und heraus kommt C, eine neue Form. C schaffe ich übrigens selbst, das ist eine äußerst kreative Leistung!

Ich bin mir sicher, ihr kennt das Phänomen auch. Dass plötzlich eine Information da ist, für die ihr empfänglich seid. Die Information gab es vorher auch schon, nur war sie für euch nicht relevant. Ich lade euch ein, solche Momente zu genießen, in denen ihr C erschafft! Auch wenn ihr danach die Kiste mit den Puzzleteilchen wieder zumacht und C darin schlummert, bis es mit dem Zusammensetzen weitergeht.

Wem das Ganze jetzt zu abstrakt erscheint: Lest simplify-Beitrage! Auch wenn ihr meint, sie schon zu kennen. Ihr werdet immer wieder Neues darin entdecken und in euer Leben integrieren können!