simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Weg mit dem Smartphone-Gerümpel!


Am Mittwoch rief der Radiosender SWR3 zum Herbstputz auf. Und ich ärgerte mich darüber, dass ich nicht schon früher daran gedacht habe, euch davon zu berichten! Denn mein Herbstputz fand bereits im Spätsommer statt: Ich habe mein iPhone von diversen Daten entrümpelt!

Bei mir handelte es sich hauptsächlich um (Kinder-)Spiele-Apps, technische Apps und um Audiodateien, die meine Speicherkapazität auf ein Minimum reduzierten. Die Audios löschte ich komplett, von den Apps ließ ich nur die übrig, mit denen meine Tochter hin und wieder noch spielt. Das kostete mich eine Stunde Arbeit, denn die Audiodateien waren für mich nicht immer so leicht zugänglich und löschbar.

Danach war ich zufrieden, denn nun hatte ich endlich wieder Platz für neue Audio-Aufnahmen – diese brauche ich zum Arbeiten – und für altersgerechte Spiele-Apps. Auch im Radio berichteten die Moderatoren sowie Hörer von ihren Ausmistaktionen: alte Bilder löschen, Apps mit Suchtpotenzial rausschmeißen, Apps entfernen, die man ohnehin nie nutzt und so weiter.

Für mich muss es allerdings weder Frühjahr noch Herbst sein, damit mein iPhone in Schuss bleibt. Ich miste regelmäßig aus, spätestens dann, wenn das Gerät wegen zu vieler Audio-Aufnahmen alle Viere von sich streckt ...

Ach ja, ich habe vergessen, die Hauptvorteile des Entrümpelns zu benennen: Längere Akku-Laufzeit, weniger Datenaustausch im Hintergrund, schnelleres Smartphone!