simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Wenn 6 Euro bereits eine große Herausforderung sind ...


Habt ihr die 52-Wochen-Herausforderung angenommen, zu der ich in meinem Ganz einfach Dunja-Adventskalender eingeladen habe? Ich hatte es mir fest vorgenommen, jede Woche 1 Euro mehr anzusparen, um am Ende des Jahres 1.378,- Euro im Sparglas zu haben. Doch ich sage euch: Kalenderwoche 1 verstrich, und ich hatte noch nichts zurückgelegt. Kalenderwoche 2 verstrich, ich hatte es im Kopf, doch ich habe es nicht umgesetzt. Zwei Wochen hatte das neue Jahr schon, und meine Herausforderung wurde ihrem Wort gerecht. Sie blieb eine Herausforderung.

Dann, endlich, gestern: Ich schnappte mir ein großes Glas, klebte die Wochenliste zum Abhaken darauf und wollte es mit den ersten Spar-Euros füllen. „Das kann ja so viel noch nicht sein“, war meine Haltung dazu. Doch dann fing ich an zu zählen. Erste Woche, 1 Euro, zweite Woche, 2 Euro, dritte Woche, ähm, schon drei Euro? Ja, was, muss ich also schon 6 Euro einwerfen??? Ich konnte es kaum glauben. 6 Euro eben mal so aus dem Geldbeutel ins Glas befördern: Das tut schon ein bisschen weh ... Und ich bin erst in Kalenderwoche 3! Ab jetzt wird es jede Woche 1 Euro mehr sein! Und was ist, wenn ich es wieder versäume, zuverlässig jede Woche etwas ins Glas zu geben? Die Summe nach drei Wochen Pause möchte ich mir gar nicht ausmalen!

Mein Fazit: Wenn ich die Herausforderung irgendwie schaffen will, dann sollte ich mich wirklich an meine innere Vereinbarung halten und jede Woche den fälligen Betrag zurücklegen!

Wer es noch einmal nachlesen will: Hier geht's zum Blog "Die 52-Wochen-Herausforderung"!