simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Der Weg des Samurai


Ein Leitfaden für erfolgreiches Krisen- und Konfliktmanagement

Hagakure (auf Deutsch: „verborgene Blätter") enthält den Ehrenkodex der japanischen Samurai-Ritter. Tsunetomo Yamamoto beschreibt darin, wie sich mit Kraft, Entschlossenheit und innerem Frieden der täglichen Lebenskampf gewinnen lässt. Das im Jahr 1716 veröffentlichte Buch liest sich wie eine aktuelle Anleitung mit Lebensweisheiten zu Lebensbewältigung und Krisenmanagement.

Haben Sie Mut zum Risiko

Der Weg des Kriegers weiß um den Tod. Neue Wege können Sie nur gehen, wenn Sie die Bereitschaft haben zu scheitern. Das Alte können Sie nur hinter sich lassen, wenn Sie die volle Verantwortung für Ihre Taten übernehmen. Haben Sie keine Angst vor Fehlern, und sagen Sie das auch. Korrigieren Sie Fehler sofort, um Nachfolgefehler zu vermeiden.

Achten Sie auf die Details

Ob der eigene Weg richtig oder falsch ist, entscheidet sich in den kleinen Dingen. Das Leben besteht aus einer Aneinanderreihung von Kleinigkeiten. Scheinbar unbedeutende Zufälle lösen oft große Wirkungen aus. Ein falsches Wort kann eine Lawine von schlechten Reaktionen auslösen. Sprechen Sie daher wenig und hören Sie viel zu. Wählen Sie Ihre Worte mit Bedacht und wagen Sie, auch Kleinigkeiten große Aufmerksamkeit zu schenken.

Lieben Sie die Gegenwart

Es gibt nichts außer dem momentanen Gedanken. Handeln heißt: mit dem Wissen der Vergangenheit jetzt in der Gegenwart die Zukunft in die Tat umsetzen. Tag für Tag, Stunde für Stunde. Seien Sie sich der Bedeutung Ihrer Zeit bewusst. Vergeuden Sie keine Minute Ihres wertvollen Lebens, aber bleiben Sie dabei ruhig und gelassen.

###adserver###

Nutzen Sie den Augenblick

Handle schnell, denn du bist sterblich. Der Erfolgsweg des Samurai liegt in der Unmittelbarkeit. Die besten Chancen sind nicht immer da. Es ist gut, den richtigen Zeitpunkt zum Handeln wahrzunehmen und die Tat zielsicher auszuführen. Zögern gegen besseres Wissen ist auch eine Tat – die Tat eines Feiglings. Die Tatkraft ist nicht zu verwechseln mit überstürztem Handeln, dem Zeichen von Angst.

Siegen Sie vor dem Kampf

Allein wichtig ist, wie die Dinge enden. Bereiten Sie sich mental auf die Erledigung einer Sache vor. Fragen Sie sich aber auch: Was könnte jetzt schlimmstenfalls passieren? Entwickeln Sie aus dieser Sicht heraus Arbeitsstrategien, ohne sich aber den schlimmsten Fall zu deutlich vorzustellen. Halten Sie Ihren Geist stark und nähren Sie ihn mit guten Bildern des Gelingens.

Schaffen Sie ein Bestmodell von sich

Suche dir deine eigenen Vorbilder. Seien Sie keine Kopie, sondern ein Original. Schaffen Sie sich ein eigenes Vorbild. Freuen Sie sich über Ihre Stärken, versinken Sie nicht im Ärger über Ihre Schwächen. Erlauben Sie sich Fehler als Teil Ihres Wachstums- und Lernprozesses. Machen Sie sich Ihre Grenzen bewusst und respektieren Sie sie. Trauen Sie sich, ungewöhnlich und farbig zu sein statt gewöhnlich und grau.

Bohren Sie in die Tiefe

Verstehst du 1 Sache, wirst du auch 8 Sachen verstehen. Es geht weniger um die Länge und Breite von Wissen als um dessen Qualität. Widmen Sie sich einem Wissensgebiet oder einer Aufgabe mit völliger Hingabe, ohne sich von Nebensachen ablenken zu lassen. Erledigen Sie eine Sache niemals halbherzig – und sei sie noch so gering.

Achten Sie auf Ihre Wirkung

Ein Samurai wird bewundert, weil er gute Manieren hat. Kommunizieren Sie ruhig und gelassen, auch in E-Mails, SMS oder am Telefon. Lassen Sie sich auch unter Druck nicht zu unbedachten Äußerungen hinreißen. Der letzte Eindruck bleibt bestehen. Geben Sie auch alltäglichen Äußerungen die Kraft des Außergewöhnlichen. Reden Sie nicht über andere.

Autor: Tiki Küstenmacher