simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Adventskalender

08. Dezember 2017


Starten Sie Ihren Count-up!

4 Tricks für mehr weihnachtliche Freude

„Nur noch ... Tage, ... Stunden, ... Minuten ... Sekunden bis Weihnachten“, las ich (Ruth) schon vor etlichen Wochen auf einer Website. „Na und?“, dachte ich zuerst. Doch schon nach kurzer Zeit hatte mich der unaufhaltsam tickende Sekundenzähler in Stressstimmung versetzt – daran konnten auch die sanft im Hintergrund fallenden Schneeflocken nichts ändern. Unser Rat: Zählen Sie rauf statt runter! Ersetzen Sie 2017 den alljährlichen Countdown von heute an durch einen Count-up freudiger Erwartungen. Dadurch ersparen Sie sich die vorweihnachtliche Hektik und erleben ein frohes und entspanntes Fest.

Trick 1: Weihnachtsverfrühung

Was ein Fest des liebevollen Miteinanders sein sollte, nimmt bei vielen Menschen die Form eines riesigen Organisationsprojekts an. Specken Sie rechtzeitig ab – und zwar bei Ihren Ansprüchen.

simplify-Tipp: Stellen Sie sich vor, Weihnachten wäre schon in 2 Wochen. Was sollten Sie in dieser Zeit unbedingt tun? Schreiben Sie es auf, aber wirklich nur so viel, wie in 14 Tage hineinpassen. Und dann freuen Sie sich: Hurra, Sie haben dafür mehr Zeit als die veranschlagten 2 Wochen! Aber jetzt nicht schummeln – beschränken Sie sich auf die aufgeschriebenen To-dos. Die erledigen Sie dafür gründlich, genüsslich, gelassen und mit adventsgemäßen Pausen. Nächstes Gedankenspiel: Stellen Sie sich vor, Ihr Chef schenkt Ihnen einen Extra-Urlaubstag, den Sie im Advent nehmen müssen. Was würden Sie mit der geschenkten Zeit anfangen? Wählen Sie aus Ihrer Liste den Punkt aus, bei dem Sie die größte Vorweihnachtsfreude empfinden (das ist vermutlich nicht das Großreinemachen) und stellen Sie dieser Tätigkeit einen kompletten Tag zur Verfügung. Das alles bringt besonders viel, wenn Sie sich darüber mit Ihren Lieben abstimmen. Dabei unumgänglich:

Trick 2: Kulturrevolution

Viele Paare und Familien haben feste Weihnachtstraditionen: Baumschmuck, Mahlzeiten, Besuchsprogramm. Dabei ist meist nicht nur festgelegt, was getan wird, sondern auch, wer welchen Beitrag dazu leistet.

simplify-Tipp: Halten Sie eine familiäre Weihnachtsministerkonferenz ab. Alle Festtagsorganisatoren legen ihre Erwartungen und Wünsche auf den Tisch. Dann wird offen diskutiert: Was lassen wir dieses Jahr weg? Was machen wir Neues? Wer übernimmt was? Argumente wie „Das hast schon immer du gemacht“ und „Niemand kann das so gut wie du“ gelten nicht. Seien Sie bereit, Traditionen ganz fallen zu lassen. Denken Sie das bisher Undenkbare: Dass es am ersten Feiertag keine aufwändige „polnische Gans“ gibt. Dass der Mann mindestens 50 % der Geschenke besorgt (auch wenn er das dann online erledigt). Dass der Baum in einer Gemeinschaftsaktion erst am 25.12. geschmückt wird. Dass die Geschenke für Ihre Neffen und Nichten von Ihren Teenagern besorgt werden (die über deren Geschmack besser Bescheid wissen). Dass Oma und Opa gegen Mitternacht statt von einem Familienmitglied von einem Taxifahrer nach Hause chauffiert werden. 

Trick 3: simplify-Geschenk

Weihnachtsgeschenke besorgen kostet Zeit und Nerven. Die amerikanischen Forscherinnen Mary Steffel und Robyn LeBoeuf haben in Versuchen herausgefunden, dass Menschen eine merkwürdige Blockade haben, mehreren Menschen das Gleiche zu schenken und stattdessen mit Gewalt für jeden etwas Individuelles suchen.

simplify-Tipp: Schenken Sie passend statt individuell. Machen Sie ruhig mehreren Personen das gleiche Geschenk. Schreiben Sie, dass dieses Hörbuch, diese DVD oder dieses Spiel in den letzten Wochen einfach der Hit bei Ihnen war. Damit geben Sie ein Stück Ihrer Begeisterung weiter. Das ist einfacher und meist auch erfolgreicher als der anstrengende Vorgang, sich in die Vorlieben und Bedürfnisse jedes einzelnen Empfängers hineinzudenken. Onkel Peter freut sich nicht weniger über den preisgekrönten Thriller, wenn Sie den auch Ihrem Nachbarn verehren (was er vermutlich nie erfahren wird). Beschenken Sie in der Verwandtschaft ganze Familien statt einzelne Familienmitglieder. So ein Gemeinschaftsgeschenk kann auch für Ihre eigene Familie oder für Sie als Paar eine gute Idee sein: Vielleicht haben alle ihre Freude an einem Brett- oder Computerspiel, einem Paddelboot oder einem Pizzaofen. 

Trick 4: Fest mit Anlauf

Das Wort „Advent“ – von lateinisch advenire, ankommen – verweist in seinem ursprünglichen Sinn auf die Ankunft Jesu, seine Geburt. Sie können es aber auch auf sich selbst beziehen: Damit Weihnachten für Sie ein besonderes Fest wird, sollten Sie auch die Wochen davor nutzen, nach dem guten alten Motto „Der Weg ist das Ziel“.

simplify-Tipp: Ist Weihnachten für Sie ein religiöses Fest, besuchen Sie die – im Advent oft besonders schön gestalteten – Sonntagsgottesdienste, statt aus Zeitgründen darauf zu verzichten („An Weihnachten gehen wir eh oft genug in die Kirche!“). Genießen Sie auch einmal untertags die Stille einer Kirche. Bauen Sie an jedem Adventssonntag einen Teil Ihrer Krippe auf. Manche verhüllen sie unter der Woche mit einem Tuch, damit sie am Heiligen Abend eine besondere Überraschung bleibt. Schuften Sie nicht so sehr, dass Sie an Weihnachten nur noch reif für die Couch sind oder so angespannt, dass Sie nichts mehr genießen können.

Gönnen Sie sich während der Adventszeit zusätzlich zu freien Sonntagen noch einen Wellnesstag: nur für Sie, mit Ausspannen im Thermalbad, einem ausgedehnten Spaziergang in der Natur, einem Stadtbummel ohne Einkaufszwang. Haben Sie Verwandtschaftsknatsch, so klären Sie ihn vorab oder vereinbaren Sie zumindest eine „Feuerpause“. Stärken Sie Ihre familiären Beziehungen. Fragen Sie Ihren Partner, was ihn beruflich derzeit beschäftigt und wie Sie ihn entlasten können. Unternehmen Sie in der Adventszeit nicht nur gemeinsame Einkaufstouren, sondern auch Vergnügliches: Theater, Kino, Konzert, Restaurant etc. Erfüllen Sie die nicht materiellen Wünsche Ihrer Kinder nach konkreter Zuwendung: eine Runde Vorlesen mit Ihrem Kindergartenkind, einen Abend YouTube-Gucken mit Ihrem Teenager. 

Anzeige

Hier ist Ihr wirksames Mittel gegen jede Art von Stress

Mit unserem kleinen Anti-Stress-Buch besitzen Sie nicht nur einen effektiven Notfall-Koffer für akute Stresssituationen. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen auch, wie Sie langfristig etwas dafür tun, um entspannter und gelassener durchs Leben zu gehen – und somit Ihre Lebensqualität deutlich zu steigern.

Das Beste daran: Alle Anleitungen und Tipps sindleicht verständlich aufbereitet und ganz einfach umzusetzen. Es gibt weder unnötige Theorie noch komplizierte Übungen, die Sie erst lange trainieren müssen. So ist sichergestellt, dass Sie sich auf denkbar kürzestem Weg von Ihrem Stress befreien.

Überlegen Sie selbst, was es Ihnen wert ist, endlich ein Leben ohne Dauerstress zu führen. Wie viel ist Ihnen Ihre persönliche Freiheit und Zufriedenheit wert? Was ist der Gegenwert eines Lebens, in dem Sie genießen können, statt sich immer nur getrieben zu fühlen?

Zögern Sie am besten nicht länger und klicken Sie hier!

 

footerData.7421003 = TEXT footerData.7421003.value(