simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Den Schattenseiten der anderen begegnen - wie Ihnen die Kunst des Verzeihens dabei hilft


Ob Familie oder Freundeskreis, Nachbarschaft oder Kollegenkreis: Wo auch immer Menschen eine Gemeinschaft bilden, passieren Verletzungen. Nicht nachtragend zu sein, ist gut fürs Zusammenleben und dazu gesund. Es ist blutdrucksenkend, lindert Rückenbeschwerden und bewahrt vor Depressionen. Vergeben Sie Fehler!

simplify-Tipp Nr. 1: Vergebung ist ein Zeichen von innerer Stärke. Konfrontieren Sie den Betreffenden damit, dass er Sie verletzt hat: „Dass du mich bei meiner Fortbildung nicht unterstützt, verletzt mich.“– „Dass du unser Elternhaus gegen unsere Absprache verkauft hast, hat mir das Herz gebrochen.“ – „Ich bin fassungslos darüber, dass Sie dem Chef solche Lügengeschichten über mich erzählt haben!“

simplify-Tipp Nr. 2: Schließen Sie Frieden mit Ihrem eigenen Schatten. Wenn Sie einen Fehler begangen haben, machen Sie sich nicht ewig Vorwürfe, sondern richten Sie Ihre Aufmerksamkeit darauf, wie Sie ihn in Zukunft vermeiden können. Akzeptieren Sie aber auch, dass Sie Ihren Charakter nicht beliebig umformen können.

simplify-Tipp Nr. 3: Wenn Ihre pubertäre Tochter in einer Tour motzt, Ihr Partner Ihren Hochzeitstag vergisst, ein Kollege oft keine Rücksicht auf Sie nimmt: Verzeihen Sie nicht nur innerlich, ergreifen Sie die Initiative! Gehen Sie mit Ihrer Tochter entspannt shoppen, besuchen Sie mit Ihrem Partner ein Konzert, laden Sie Ihren Kollegen zum Mittagsmenü beim Italiener ein.

simplify-Tipp Nr. 4: Wenn Sie Ihrem Partner einen Fehler verzeihen,wird er seinerseits bereit sein, auch Ihnen Fehler zuzugestehen. Dadurch erhöht sich in Ihrer Beziehung die Toleranz. Der Kriegsfall –verletzender Streit – tritt nicht mehr so schnell ein, Sie rüsten ab.