simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Vom "Ich muss" zum "Ich will": Bekämpfen Sie die Durchhalte-Müdigkeit


Schrecken Sie nicht zurück vor hohen Zielen. Die wahren Gipfelstürmer sind Etappensieger. Wenn Sie etwas Großes erreichen wollen, setzen Sie sich realistische Tagesziele, und bleiben Sie dran. So bezwingen Sie auch hohe Berge – und versetzen welche!

simplify-Tipp Nr. 1: Trainieren Sie Ihre Ausdauer, indem Sie nur noch 5 weitere Minuten lang nach dem Fehler in Ihrer Abrechnung suchen. Geben Sie nur noch 5 weitere Datensätze von Kunden ein. Schreiben Sie nur noch 5 weitere Sätze Ihres Berichts. Danach gestatten Sie sich guten Gewissens die nötige Pause.

simplify-Tipp Nr. 2: Fokussieren Sie sich auf 50 Minuten. Das ist die Zeitspanne, die Sie sich maximal auf eine einzige, auch unangenehme Aufgabe konzentrieren können. Haben Sie die geschafft, gönnen Sie sich 10 bis 20 Minuten Pause oder eine Arbeit, die Sie wirklich gern tun. Danach kommt die nächste 50-Minuten-Pflichtrunde.

simplify-Tipp Nr. 3: Notieren Sie sich Ihre Gedankenblitze. So bekommen Sie den Kopf frei für das, was jetzt ansteht. Oft praktischer als ein großes Blatt sind einzelne Post-its, die Sie später dorthin kleben können, wo Sie sie brauchen (Projektmappen, Küchenpinnwand, Kalender). Auch mit Sorgen und Problemen, die Ihnen nicht aus dem Kopf wollen, können Sie so verfahren.

simplify-Tipp Nr. 4: Ganz gleich, ob Sie der Aufgabe positiv („Super,das kann ich im Schlaf“) oder negativ („Immer dasselbe!“) gegenüberstehen – Ihre Konzentration sinkt, sobald Sie etwas als Routine einstufen. Gehen Sie an Ihre Aufgabe heran wie beim ersten Mal. Schauen Sie sich als Arzt den Patienten so gründlich an, als hätten Sie an diesem Tag nicht schon 5-mal „Magen-Darm-Virus“ diagnostiziert.