simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Wie Sie mit freundlichen Gesten gelassener und fröhlicher durchs Leben gehen


Freundliche Menschen wirken anziehend, finster schauende Zeitgenossen dagegen unsympathisch. Für ein gutes Verhältnis zu Ihren Mitmenschen sind freundliche Gesten das „Zaubermittel Numero 1“. Setzen Sie ab und zu ein kleines Zeichen:

simplify-Tipp Nr. 1: Jeden Tag haben Sie zigmal die Gelegenheit,sich zu bedanken – beim Bäcker, in der Kantine, an der Kasse. Das ist selbstverständlich, meinen Sie? Stimmt. Aber viele Menschen nehmen Dienstleistungen wortlos entgegen, weil sie „ja dafür bezahlen“. Wenden Sie sich Ihrem Gegenüber zu, lächeln Sie, danken Sie. Nur sehr hartnäckige Muffel werden sich Ihrer Freundlichkeit entziehen können.

simplify-Tipp Nr. 2: Starten Sie eine Kette von Freundlichkeiten. Tun Sie einem anderen Menschen etwas Gutes (Blumen, ein Besuch, einen Einkauf erledigen). Je fantasievoller, umso besser. Die einzige Bedingung: Der Beschenkte soll sich nicht bei Ihnen revanchieren, sondern das bei einem anderen tun. Dort geht es unter derselben Bedingung weiter.

simplify-Tipp Nr. 3: Gute Manieren sind das Schmieröl einer Gesellschaft. Klagen Sie nicht über den Verfall der guten Sitten oder die Verrohung der Sprache, sondern gestalten Sie die Welt durch Ihr Vorbild. Vermeiden Sie zotige Ausdrücke und Witze auf Kosten anderer. Antworten Sie auch unfreundlichen Menschen auf stilvolle Weise.

simplify-Tipp Nr. 4: Schippen Sie im Winter einmal einfach so Nachbars Schnee vor dessen Haustür weg. Wenn Sie morgens Ihre Zeitung aus dem Briefkasten holen, nehmen Sie die vom Nachbarn mit und legen sie ihm vor die Tür. Wenn Sie eine Illustrierte beziehen: nach dem Lesen nicht wegwerfen. Sie können damit vielleicht noch dem Nachbarn eine Freude machen.