simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Einfach gut beraten!


Eigentlich möchte niemand etwas mit Finanzberatern zu tun haben – so mies ist der Ruf der Branche und so groß die Angst, schlecht beraten oder gar übers Ohr gehauen zu werden. Trotzdem wünschen sich viele eine umfassende Beratung, um die richtigen Geldentscheidungen zu treffen. Unser Finanzexperte Oliver Mest sagt Ihnen, wie Sie zu einer kompetenten, fairen Beratung kommen.

Information ist alles!

Egal, ob es um Geldanlagen geht, um Altersvorsorge oder um Versicherungen: Brechen Sie aus dem Verkaufsschema aus, das viele Berater wie eine Schablone auf das Gespräch mit Ihnen legen. Denn eine gute Beratung besteht nicht darin, dass der Berater Ihnen etwas empfiehlt und Sie diese Empfehlung „abnicken“. Eine wirklich gute Beratung macht Sie fähig, kompetente Geldentscheidungen selbst zu treffen!

simplify-Tipp: Fordern Sie die dazu nö- tigen Informationen ein. Sie müssen nach einer Beratung in der Lage sein, den richtigen Fonds, die richtige Vorsorge oder die passende Versicherung zu wählen. Dazu sind 3 Punkte wichtig:

1. Individualität

Ein guter Berater bietet eine individuelle Analyse. Dafür muss er im ersten Schritt ermitteln, wie Ihr finanzieller Status quo ist und wo Handlungsbedarf besteht. Ist das geschehen, erfolgt eine Marktübersicht: Welche Anbieter mit welchen Produkten kommen infrage? Wie erklären sich Preisunterscheide, wie relevant sind Leistungsunterschiede?

simplify-Tipp: Wenn der Berater eine Empfehlung oder einen „Finger weg davon“-Rat gibt, sollte er Ihnen die Gründe dafür nennen. Die Entscheidung fällen jedoch Sie!

2. Verständlichkeit

Kompetente Beratung zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich nicht hinter Versicherungs- oder Finanzdeutsch versteckt. Ihr Ansprechpartner sollte fähig sein, Fachbegriffe verständlich zu erklären.

simplify-Tipp: Lassen Sie sich aufzeigen, wie sich Regelungen im Kleingedruckten konkret auswirken. Kann Ihr Berater das nicht, versteht er sie wahrscheinlich selbst nicht.

3. Auswahl

Wenn Sie sich mit einem klassischen Versicherungsvertreter oder Bankberater zusammensetzen, bekommen Sie nur das Produktportfolio eines einzelnen Anbieters zur Auswahl. Gehen Sie daher für eine gute Beratung immer zu einem Vermittler, der Zugriff auf möglichst viele Produkte am Markt hat.

simplify-Tipp: Suchen Sie sich möglichst einen Spezialisten für das Produkt, um das es Ihnen geht. Sprechen Sie Berater dafür auf deren Expertise und Schwerpunkte an. Denn wer fit ist in Sachen Wohngebäudeversicherung, muss nicht zwangsläufig ein Experte bei der Altersvorsorge sein.

Kaufen Sie ein Auto, keine Versicherung

Wenn jemand sich ein Auto kauft, dauert dieser Prozess oft Wochen, wenn nicht Monate: Ausstattungslisten werden verglichen, immer neue Wunschmodelle konfiguriert, Preise verglichen. In die Wahl eines Finanzprodukts investieren die meisten Menschen bei Weitem nicht so viel Zeit, obwohl es oft um deutlich mehr Geld, ja vielleicht sogar um die Existenz geht (z. B. bei einer Berufsunfä- higkeitsversicherung).

simplify-Tipp: Kaufen Sie Geldprodukte wie teure Konsumartikel. Vergleichen Sie die Merkmale einer Berufsunfähigkeitsversicherung wie eine Ausstattungsliste vom Auto, und schauen Sie einmal wie beim letzten Fernseherkauf, wo Sie Fonds zu den niedrigsten Gebühren und Aufschlägen bekommen. Diese Akribie kann Ihnen Tausende von Euro sparen! Nehmen Sie sich auch für die Beratung selbst Zeit. Bereiten Sie sich gut vor, stellen Sie Fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen, haken Sie kritisch nach.

Hausbesuch? Nein danke!

Fühlen wir uns wohl (was in den eigenen vier Wänden der Fall sein dürfte), sind wir offener für unser Gegenüber und schneller bereit, einen Vertrag zu unterschreiben.

simplify-Tipp: Treffen Sie sich mit Ihrem Berater immer in dessen Büro – eine gesunde Portion Skepsis und Vorsicht bringen Sie dann automatisch mit.

Verbindlichkeit ist ein Muss

Im Beratungsgespräch sind Zusagen schnell gemacht: Das deckt die Versicherung alles ab, so aussichtsreich ist die Geldanlage. Ein guter Berater zeigt Ihnen aber auch die Grenzen einer Versicherung und die Risiken einer Anlage auf.

simplify-Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Berater das Gesagte schriftlich fixiert. Denn nur so wird für Sie aus einem unverbindlichen Werbeversprechen eine verbindliche Zusage.

 

Autorin: Ruth Drost-Hüttl

footerData.7421003 = TEXT footerData.7421003.value(