simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Eisenhower-Prinzip: Was ist das?


Innerhalb des Eisenhower-Prinzips kennt man vier Kategorien, die nach Dringlichkeit und Wichtigkeit unterschieden werden:

Die A-Kategorie umfasst alle wichtigen und dringenden Aufgaben, die Sie persönlich (da wichtig) erledigen müssen und die keinen Aufschub (da dringlich) dulden.

Zur B-Kategorie gehören die wichtigen, aber nicht dringenden Tätigkeiten. Diese Aufgaben können Sie zu einem selbst gewählten Zeitpunkt erledigen. Aber Achtung, B-Aufgaben-Falle: Diese Aufgaben sind genauso wichtig wie A-Aufgaben, nur machen sie (da sie nicht dringlich sind) nicht auf sich selbst aufmerksam – und daher werden sie gern übersehen oder aufgeschoben. Sorgen Sie dafür, dass Ihre B-Aufgaben immer einen Erledigungstermin erhalten!

In die C-Kategorie fallen die dringenden, aber nicht wichtigen Aufgaben. Hier können Sie gegebenenfalls zwecks Entlastung eine andere Person mit der unverzüglichen Erledigung beauftragen.

Als K.-O.-Kriterium dient die D-Kategorie: Die Aufgaben, die hierhin gehören, sind weder wichtig noch dringend und damit zu streichen.

 

####AdBanner####